kaffeeringe.de

Ubuntu: Thunderbird besser ins System integrieren

Thunderbird mit Ubuntu-Integration

Die Standard-Mailanwendung in Ubuntu ist Evolution, weil Evolution eher eine Groupware ist, die in großen Teilen Outlook ersetzen kann und Outlook kompatibel ist. Wer das alles nicht braucht und wem Thunderbird mehr liegt, musste bisher auf eine Integration in das Notification System von Ubuntu verzichten. Ein Plugin rüstet das jetzt nach.

Indicators for Thunderbird lässt sich installieren, wie jedes andere Thunderbird Addon: Herunterladen, in Thunderbird unter „Extras > Add-Ons“ installieren. Fertig. 

Danach erscheint Thunderbird in der Benachrichtigungsanzeige von Ubuntu und man wird hier über neue Mails informiert. Unter „Einstellungen > Allgemein“ kann man dann die Benachrichtigungen ausschalten, die Thunderbird selbst mitbringt.

Wem der Menüeintrag „Mozilla Thunderbird Mail/News“ nicht gefällt, kann die Beschriftung ändern in /usr/share/applications/thunderbird.desktop

Mit dem Plugin verhält sich Thunderbird wesentlich mehr so wie Evolution in Ubuntu. 

Links

Kommentare

Patrick

Ich hab das hier auch. Das ist ei­gent­li­ch ganz nett, aber ich hat­te öf­ters das Problem, daß im Menü dann IMAP Ordner mit ei­ni­gen un­ge­le­se­nen Nachrichten auch dann no­ch im Menü auf­tauch­ten, als ich sie schon lan­ge in TB ge­le­sen hat­te. das war ner­vig…

Evtl. ist das mit 10.10 ja bes­ser, bin mal ge­spannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?