Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Mut-Mach-Büchlein : Jürgen Wiebecke – Zehn Regeln für Demokratie-Retter

Jürgen Wiebecke - Zehn Regeln für Demokratie-Retter
Jürgen Wiebecke - Zehn Regeln für Demokratie-Retter

Steffen Voß

„Wir müssen endlich wieder Bürger werden,“ sagt Autor und Moderator Jürgen Wiebecke. In den letzten Monaten haben wir gesehen, wie schnell Demokratien aus dem Ruder laufen oder abgewickelt werden, während die meisten Menschen auf dem Sofa sitzen. In seinem Buch „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ gibt Jürgen Wiebecke Tipps für alle, die nicht weiter Zuschauer sein wollen.

Man merkt beim Lesen, dass Jürgen Wiebecke mit einem Anliegen auf dem Herzen geschrieben hat. „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ sind keine politikwissenschaftliche Einführung in die Bürgergesellschaft, sondern eher so etwas wie einen Liste von „10 Dingen, die ich darüber gelernt haben, wie man Verantwortung in der Gesellschaft übernimmt“ – inspiriert durch die Wahl Donald Trumps.

Der wichtigste Punkt auf der Liste ist: „Verabschiede Dich von der Attitüde, eigentlich gegen diese Gesellschaft zu sein.“ Zu viele Menschen tun so, als seien sie zu fein dafür, sich gesellschaftlich und politisch zu engagieren – Gründe genug finden sich dann schon. Das Problem ist nur: Dann machen es entweder andere, deren Meinung man nicht teilt oder niemand mehr.

„Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen wollte, bereits vollzogen.“ – Max Frisch

Ein Freund von mir hat mir mal erzählt, warum er in der SPD ist: Ihm sei klar, dass bei 80 Millionen Bürgern sein demokratischer Einfluss per Wahl alle paar Jahre höchstens homöopathisch ist. Durch die Beteiligung an Diskussionen, Willensbildung und Wahlen in der Partei vervielfache er seinen Einfluss – und das auch noch auf sehr einfache Art und Weise. Das geht natürlich nicht nur in Parteien – auch in Vereinen und Verbänden, Gewerkschaften und Bürgerinitiativen, aber mit Parteien ist man noch ein Stückchen näher dran an dem, was hinterher zur gesellschaftlichen Regel wird.

Jürgen Wiebecke macht Mut, sich als Demokrat und Republikaner öffentlich einzumischen. Das Buch ist bei Kiepenheuer&Witsch erschienen, hat 112 Seiten und kostet 5,- € – Bei der Bundeszentrale für Politische Bildung gab gibt es „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ sogar für nur 1,50€. Zurzeit finde ich das dort aber nicht mehr im Angebot. [Update: Danke, Simon]

Video

Links

Kommentare

Simon
Simon:

Es ist noch bei der bpb verfügbar:

http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/251600/zehn-regeln-fuer-demokratie-retter

29.7.2017 um 14:49

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du per E-Mail benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?