Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Ubuntu : Flash & Amarok laufen wieder rund

Steffen Voß

Ich muss zugeben, dass ich in den letzten Wochen ein wenig genervt von Ubuntu war – Firefox stürzte dauernd ab und ein zuverlässiger Betrieb von Amarok sieht meiner Meinung nach nicht so aus, dass ich killall amarokapp so oft ins Terminal hacke, dass ich mir überlege, ob ich dafür ein Skript schreiben soll. Doch seit heute läuft alles wieder rund.

Amarok

Die Idee war gut, doch die Welt noch nicht bereit: Vor einiger Zeit hatte ich als Datenbank für Amarok eine MySQL Datenbank auf meinem Webserver eingerichtet. „Schneller als SQLite wird das wohl sein,“ dachte ich. Denkste: Isses nicht. Switch zurück auf SQLite und es läuft wieder fluffig.

Flash

Flash 9 zusammen mit dem Firefox 3 scheint eine ziemliche Geschichte des Mißerfolgs zu sein: Zuerst muss man sich eine Support-Library mitinstallieren und dann stürzt das Ding doch nach 2 youTube-Videos ab.

Vor Kurzem bin ich dann darüber gestolpert, dass das wohl an Flash liegen soll und dass Flash 10 gerade erschienen sei und diese Probleme löst. Heute habe ich dann ein How-To gefunden, mit dem die Installation sehr einfach war. Und tatsächlich funktioniert Firefox wieder zuverlässig.

Ob Flash 10 Teil von Ubuntu 8.10 sein wird, konnte ich nicht herausfinden. Ich gehe aber davon aus, das es das nicht ist. Laut Roadmap soll die Flash-Einbindung aber besser sein.

Kommentare

Thilo Pfennig
Thilo Pfennig:

10 wird Teil von Intrepid:
http://packages.ubuntu.com/intrepid/flashplugin-nonfree

Allerdings macht es Probleme bei mir mit Zattoo. Zattoo hat dann bekannterweise keinen Sound mehr!

23.10.2008 um 10:51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du per E-Mail benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?