kaffeeringe.de

Einführung: Erste Schritte mit Open Writer

Als ich da­mals mei­ne Examensarbeit schrieb, kann­te ich die gan­zen Horror-Stories von Word-Benutzern, de­ren Diplomarbeiten nur m­it gro­ßer Mühe und auf den letz­ten Drücker ih­ren Weg aus dem Rechner aufs Papier fan­den. Mit OpenWriter soll­te es ei­ne Alternative ge­ben, die zu­ver­läs­si­ger ar­bei­tet. Das tut er auch – aber nur, wenn man das Prinzip ver­stan­den hat, wie die­se Textverarbeitung funk­tio­niert.

Ein län­ge­rer Text be­steht aus dem Inhalt, der Struktur und dem Layout.

Er hat ei­nen Titel, ein Inhaltsverzeichnis, Kapitel, Zwischenüberschriften und be­steht aus Absätzen, Grafiken, Zitaten, Quellenangaben und so wei­ter. Das ist die Struktur.

Wie ge­n­au der Titel lau­tet, ist be­stimmt durch den Inhalt. Auch hat je­des Kapitel ei­nen Inhalt.

Und zu­letzt wer­den die Schriftarten, -grö­ßen und far­ben, Abständige und Effekte für je­des Element ein­ge­stellt: Die Überschriften sind grö­ßer als der Text und ha­ben viel­leicht auch ei­ne an­de­re Farbe.

Falsch

Viele Anfänger ma­chen den Fehler wäh­rend des Schreibens Überschriften ein­fach da­durch her­vor­zu­he­ben, dass sie sie mar­kie­ren und dann über die Formatierungs-Symbolleiste die Schrift ver­grö­ßern und fett ma­chen. Woher soll aber dann das Programm wis­sen, dass es si­ch da­bei um ei­ne Überschrift han­delt? Ein ganz prak­ti­scher Nachteil ist: Will man spä­ter das Aussehen der Überschriften ver­än­dern, muss man es wie­der ma­nu­ell bei je­der ein­zel­nen ma­chen und es lässt si­ch kein Inhaltsverzeichnis dar­aus ge­ne­rie­ren.

Richtig

Besser ist es, beim Schreiben OpenWriter mit­zu­tei­len, um was für ei­ne Art Strukturelement es si­ch bei ei­nem Inhalt han­delt. Dazu drück man F11, um die Formatvorlagen zu öff­nen. Es geht ein klei­nes Extra-Fenster auf, in dem man schon die ers­ten Formatierungen sieht: Überschrift1-10, Textkörper und so wei­ter.

Handelt es si­ch bei ei­nem Text um ei­ne Kapitelüberschrift, mar­kiert man sie und wählt die Formatvorlage „Überschrift 1“. Unterkapitel wer­den „Überschrift 2“ und so wei­ter. Die se­hen dann stan­dard­mä­ßig recht ko­mi­sch aus. Aber wie wir ja be­reits wis­sen, ha­ben wir Struktur und Inhalt ge­trennt vom Layout zu be­trach­ten und igno­rie­ren das er­st ein­mal.

Wählt man in dem Fenster un­ten im Dropdown „Alle Vorlagen“ be­kommt man no­ch mehr vor­ein­ge­stell­te Vorlagen. Dort kann­st Du zum Beispiel auch „Zitat“ aus­wäh­len für Absätze, die Blockzitate sind.

Layout

Wenn Du das kon­se­quent im ge­sam­ten Text machst, hast Du Deinen Inhalt mit ei­ner or­dent­li­chen Struktur ver­se­hen. Nun kann­st Du Dir über­le­gen, wie der Text aus­se­hen soll. Im Fenster mit den Formatvorlagen kann­st Du nun per Rechtsklick > Ändern für je­de der be­nutz­ten Vorlagen ein­stel­len, wie sie aus­se­hen soll. Da kann­st Du dann auch gleich se­hen, dass al­le Überschriften auf ein­mal und ein­heit­li­ch ge­än­dert wer­den.

Außerdem kann­st Du Dir die Struktur zu­nut­ze ma­chen, und ein Inhaltsverzeichnis er­zeu­gen. Das geht un­ter Einfügen > Verzeichnisse > Verzeichnisse.

Ein an­de­rer prak­ti­scher Nebeneffekt: Bei F5 öff­net si­ch der „Navigator“ mit dem kann man Überschriften und da­mit gan­ze Kapitel ver­schie­ben oder auch zu Unterkapitel ma­chen, oh­ne dass man mit Copy&Paste im Dokument her­um­fuch­teln muss.

Wer die­ses Prinzip „Inhalt / Struktur / Formatierung“ ein­hält wird auch mit lan­gen Dokumenten gut zu­recht kom­men.

Links

Kommentare

aristokitten

Ich tes­te Open Office jetzt bald ein hal­bes Jahr und bin sehr zu­frie­den. Hab mi­ch so gut ein­ge­groovt, dass ich mitt­ler­wei­le in Versuchung bin, al­le MS Office-Programme zu ent­sor­gen.

Brauch ich das neue Paket?

Steffen

Ich hab schon ein­mal ein we­nig rum­ge­guckt und mir das OOo3 so­gar auf der CeBit zei­gen las­sen. Es hilft Dir im­mer no­ch nicht, wenn Du nicht weißt, was Du schrei­ben soll­st 😀 Aber es sind ein paar net­te, neue Features drin. Da woll­te ich noch­mal nen Artikel zu schrei­ben. Aber wenn Du häu­fi­ger Diagramme er­stell­st, ist das neue Calc si­cher in­ter­es­sant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?