kaffeeringe.de

New Kid on The Block: Foerdefluesterer.de gestartet

Am 12. August ist mit fördeflüsterer.de ein neues Stadtmagazin für Kiel online gegangen. Betrieben wird es von alten Bekannten: Das Kernteam von kiel4kiel.de hat den „Verein für Neue Medien, Kiel e.V.“ gegründet und mit neuem Namen, neuer Website und einem neuen Konzept noch einmal von vorne angefangen.

Geschichte

Eigentlich war kiel4kiel.de immer schon ein Verein: Ende der Neunziger war das Internet noch wesentlich weniger verbreitet als heute – und regionale Informationen waren noch rar. Wer wissen wollte, was den Monat über los ist, musste Ende des Monats daran denken eines der kostenlosen Stadtmagazine zu ergattern. Die waren aber immer schnell vergriffen und dann war man darauf angewiesen, dass jemand anderes einem erzählt, was los ist.

In dieser Situation haben sich eine handvoll Studenten gedacht: „Da muss man etwas tun.“ Und das taten sie: Einer mietete einen einfachen Webspace und die anderen griffen sich Flyer und tippten die Termin ab. So entstand viva24.de.

Es gab einmal die Woche Redaktionstreffen, auf denen irgendwann ein Alkoholverbot für die erste Stunde eingeführt wurde, weil sich sonst niemand mehr an die Absprachen erinnern konnte. Es kamen neue Leute dazu, andere wandten sich anderen Hobbys zu oder beendeten ihr Studium und zogen weg.

Aus viva24.de wurde kiel4kiel.de, es musste niemand mehr mit HTML und FTP umgehen, weil es jetzt ein Content Management System gab. Die Site zog auf einen eigenen Server und das Team konnte gemeinsame Anschaffungen tätige: Kameras wurde gekauft, ein Banner für öffentliche Auftritte und so weiter.

Vereinsmeierei?

Ende Juli wurde nun der Verein gegründet und zum Träger des Internet-Portals. Der Verein als Rechsform verpflichtet zum demokratischen Umgang mit Entscheidungen und zu Transparenz: Es müssen Mitgliederversammlungen abgehalten werden, auf denen dann in vorgeschriebener Form Anträge abgestimmt werden. Es hat damit jedes Mitglied nicht nur die Chance, sondern auch die Pflicht sich zu den Belangen des Vereins zu äußern und Entscheidungen mitzutragen. 

Darüber hinaus sind Wahl und Abwahl des Vorstandes zum ersten Mal so geregelt, dass jeder ohne Probleme auch wieder aussteigen kann.

Konzept

Als äußeres Zeichen dieser Veränderung wurde die Site unter neuem Namen und neuem Konzept neu gestartet. Natürlich gibt es weiterhin jede Menge Termine und den üblichen Mix aus Konzert-Berichten, CD- und Kino-Tipps und regionalen Nachrichten, verknüpft mit einer kleinen Community.

Das neue an dem Konzept ist die Art und Weise, wie diese Inhalte erstellt werden: Wesentlich entspannter und nicht primär mit dem Blick auf die Werbung: In den letzten 2 Jahren ist der Plan kiel4kiel.de komplett auf kommerzielle Beine zu stellen, nicht aufgegangen. Recht schmalen Einnahmen, stand viel Frust auf Seiten der Macher gegenüber: Aus einem schönen Hobby, war ein schlecht bezahlter Job geworden. Das soll sich jetzt wieder ändern: Wir haben alle unsere richtigen Jobs oder ein Studium, das an erster Stelle steht – und erst dann kommt foerdefluesterer.de.

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Kielern eine Möglichkeit zu bieten, sich im Bereich der neuen Medien auszuprobieren und dafür eine Öffentlichkeit zu bieten: „Wer schreiben lernen will, muss schreiben.“ – wir bieten dafür die Plattform und den Rahmen. Wer sich seine ersten Sporen als Fotograf verdienen will, ist willkommen. Wer in die technische Betreuung eines solchen Magazins einsteigen will, kann das tun. Und wir sind natürlich auch offen für neue Ideen: Wir würden uns über Leute freuen, die Audio oder gar Video machen wollen – So eine Art „Offener Kanal“ im Internet.

Sei dabei!

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?