kaffeeringe.de

gzip: Kleiner geht schneller

Je schnel­ler ei­ne Internetseite re­agiert, desto bes­ser ist das Surf-Erlebnis. Deswegen soll­te ein Webmaster al­les tun, was Performance bringt. Eine Möglichkeit ist das Browser-Caching, ei­ne an­de­re das Packen der zu über­tra­gen­den Dateien. Doch was tun, wenn der Server we­der mod_deflate no­ch mod_gzip un­ter­stützt? Man über­lässt das Packen ein­fach PHP…

Michael Schwarz hat für php-vision.de ei­ne klei­ne Lösung pro­gram­miert, die ge­n­au dies tut: Man kann der PHP-Datei ein­fach die URL ei­ner CSS-Datei oder ei­nes JavaScripts über­ge­ben und Michaels Skript lie­fert die ge­pack­te Version. 

Man muss nicht ein­mal ex­pli­zit Dateien über­ge­ben. Das ist sehr prak­ti­sch bei Systemen wie Zikula, die dy­na­mi­sch CSS und JS la­den. Per htac­cess und mod_rewrite kann man ein­fach al­le ent­spre­chen­den Dateien über gzip um­lei­ten.

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?