kaffeeringe.de

Kiel: Was für ein großartiger WebMontag!

WebMontag Kiel Februar 2015
WebMontag Kiel Februar 2015 | Foto: Steffen Voß

Nach ei­ni­gen Änderungen fand ich den WebMontag im Februar wirk­li­ch sehr ge­lun­gen – Eine Rückkehr zu den Wurzeln.

So lang­sam ist der WebMontag im Gründerraum von opencampus.sh an­ge­kom­men: Beim letz­ten Mal war wie­der ei­ne gan­ze Reihe, neu­er Teilnehmerinnen und Teilnehmer da­bei, wir hat­ten vier to­tal un­ter­schied­li­che und durch­weg in­ter­es­san­te Themen und nach dem letz­ten Vortrag was es fast un­mög­li­ch die Plauderphase ir­gend­wann zu be­en­den. Ich je­den­falls bin mit vie­len neu­en Ideen ge­gan­gen und so spät zu Hause ge­we­sen, wie schon lan­ge nicht mehr bei ei­nem WebMontag.

Das klappt so gut, weil der Gründerraum das ist, was wir uns da­mals vom KITZ er­hofft ha­ben: Wir dach­ten, das KITZ wä­re ein Gründerzentrum und von de­nen wür­den si­cher vie­le Mitarbeiter zum WebMontag kom­men. Das war aber nie so. Nur höchst sel­ten wa­ren au­ßer Dieter no­ch an­de­re KITZ-Mieter da­bei.

Im Gründerraum von opencampus.sh ar­bei­ten tat­säch­li­ch Leute, die Interesse an Vernetzung und neu­en Ideen ha­ben. Dazu kommt, dass Alexander über opencampus.sh neue Leute lockt. 

12 Minuten Vortrag und 12 Minuten Diskussion

Und die Idee, 12 Minuten Vortrag und 12 Minuten Diskussion tat­säch­li­ch mit der Uhr zu stop­pen und knall­hart dar­auf zu be­stehen, hat mehr Spannung in den Ablauf ge­bracht. Ursprünglich soll­te es beim WebMontag ei­ne 10 Minuten/20 Minuten-Aufteilung sein. Da wir aber im­mer Zwischenfragen zu­ge­las­sen ha­ben, ist es im­mer eher ein 30-Minuten-Vortrag mit Zwischenfragen ge­we­sen. Und auch die ha­ben wir un­ter­schied­li­ch strikt kon­trol­liert.

Für 30 Minuten muss man si­ch aber ganz an­ders vor­be­rei­ten als für 12 Minuten. Und die Themen kön­nen auch „klei­ner“ sein. In 12 Minuten kann man auch ein­fach mal ei­ne in­ter­es­san­te App vor­stel­len oder ei­nen cle­ver­en Webservice. Da kann man auch fast spon­tan an­tre­ten.

Letztlich sol­len die Vorträge ei­ne Anregung für die Gespräche im Anschluss sein. Und das hat dies­mal her­vor­ra­gend ge­klappt.

Ich wür­de mir für die Zukunft wün­schen, dass der WebMontag si­ch so wei­ter ent­wi­ckelt. Alex und ich ge­ben uns da­zu Mühe, recht­zei­ti­ger ein­zu­la­den. Es wä­re aber toll, wenn al­le, die si­ch für den WebMontag in­ter­es­sie­ren mit­hel­fen:

  • Bitte kon­tak­tiert mi­ch, wenn ihr no­ch nicht von mir bei Xing, Facebook oder Google+ ein­ge­la­den wer­det.
  • Wenn ihr ein­ge­la­den wer­det – la­det selbst Leute ein, die si­ch für den WebMontag in­ter­es­sie­ren könn­ten.
  • Teilt den Termin beim Social Network Eurer Wahl.
  • Wenn Euch je­mand über den Weg läuft, der oder die ein in­ter­es­san­tes Thema ha­ben könn­te: Fragt, ob er oder sie viel­leicht ei­nen Vortrag hal­ten will.
  • Schleppt neue Leute mit.

Und dann müs­sen wir mal über­le­gen, was wir mit dem Wiki ma­chen. Es ist halt prak­ti­sch – aber ein­la­dend?

tl;dr

Der WebMontag 2/2015 war toll. Weiter so! Macht Werbung. Bringt neue Leute mit. Traut Euch, Sessions an­zu­bie­ten.

Kommentare

Marek Walther

Mhm, mi­ch hat­te die ho­he ge­mel­de­te Zahl an Teilnehmern ab­ge­schreckt. Außerdem fand ich, dass 42 die per­fek­te Teilnehmerzahl war. Wie habt ihr die al­le un­ter­ge­bracht?

Das Thema Wiki schwelt ja schon län­ger. Ich den­ke an ei­ner Domäne und et­was Space wird es nicht lie­gen. Wenn es nur um das Aussehen und et­was Funktionalität geht, das könn­te man mit ei­ner ei­ge­nen Installation von Dokuwiki und ei­ner Handvoll Plugins hin­be­kom­men. Aber ich den­ke, hier bie­ten die üb­li­chen Verdächtigen wie WP und co. auch ent­spre­chen­de Erweiterungen an. Was sa­gen denn un­se­re re­dak­tio­nel­len Webprofis da­zu?
Vielleicht soll­te man zu­er­st klä­ren, was man mit ei­nem ei­ge­nen Auftritt er­rei­chen möch­te und wel­che Funktionen man er­war­tet.

Steffen Voß

Joar, ein paar Leute ha­ben si­ch hin­ten an den Tresen ge­stellt. Es was aber vor­ne no­ch Plätze frei. Der Gründerraum hat in­zwi­schen fast ei­ne rich­ti­ge Bestuhlung. 😉

Ich bin mir ziem­li­ch si­cher, dass Tim Bonnemann die Zugangsdaten für das Wiki her­ge­ben wür­de, wenn si­ch je­mand kom­pe­ten­tes be­reit er­klärt, das Wiki zu pim­pen.

Bei der Recherche ha­be ich aber fest­ge­stellt, dass das Wiki of­fen­bar kaum no­ch ge­nutzt wird. Da steht in der Regel nur no­ch, wie man den WebMontag er­reicht. Einige nut­zen aus­schließ­li­ch Facebook da­für, an­de­re ha­ben ei­ge­ne Homepages.

Für WordPress gibt es zwar Kalender für Termin, aber die Anmeldung ist dann nicht so un­kom­pli­ziert. Außerdem muss ich zur Zeit ja die Anmeldungen aus den Social Networks ma­nu­ell über­tra­gen. Ich ver­mu­te aber, dass es si­ch nicht an­ders lö­sen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?