kaffeeringe.de

Geschäftsidee: Menschen bewerten

Lehrer - Auch nur Menschen

Als hätten Lehrer nicht sowieso schon einen Job, den kein Nicht-Lehrer mit ihnen tauschen möchte – jetzt dürfen Sie sich auch noch öffentliche Bewertungen im Internet gefallen lassen. So zumindest hat das Oberlandesgericht Köln entschieden – jedenfalls solange es um Kategorien wie „gut vorbereitet“, „faire Noten“ oder „cool“ geht. Prima! Das kann man doch umdrehen – oder ausweiten!Wenn Schüler Lehrer öffentlich bewerten dürfen, dann müsste es doch auch möglich sein, dass Lehrer Schüler im Internet bewerten – Natürlich fallen die Noten unter den Datenschutz. Aber wie wäre es mit den gleichen Kategorien? „gut vorbereitet“ oder „cool“ – das müsste dann doch gehen.

Wie wäre es mit einem Portal, auf dem Gefängnisinsassen Richter bewerten? Kategorien: „Gut vorbereitet“, „faire Urteile“, „cool“

Oder warum nicht einfach ein Portal auf dem jeder Mensch jeden anderen Menschen bewerten kann? Den Briefträger. Den Busfahrer. Die Oma. Den Ex-Freund.

Wenn jemandem diese Ideen gefallen, soll er sich bei mir melden. Ich bin dabei!

Foto: Andreas Kopp

Kommentare

Shakky

Also ich finde die Idee super. So wird der eine oder andere vielleicht sogar dadurch wachgerüttelt und wird ein besserer Mensch.

Mateo Freudenthal

Ein interessanter Ansatz Menschen zu bewerten bieten Rating Networks. Im Grunde handelt es sich dabei um Verschmelzungen sozialer Netzwerke mit Bewertungsportalen. Du kannst dir ja mal http://www.reeple.net anschauen, ein Versuch der vor kurzer Zeit online gegangen ist!

Gast

Hallo!
Ich finde das sehr toll und bekunde meine Mitarbeit. Viele Menschen müssen wieder auf den Boden der Tatsachen herunter geholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?