kaffeeringe.de

Veranstaltung: WebMontag, mal anders?

Aufkleber: "Neu!"
NEU! | Foto: Ralph Aichinger - CC BY 2.0

Seit 2006 fin­det im­mer am drit­ten Montag im Monat in Kiel der WebMontag statt. Nie aus­ge­fal­len. Nie ver­scho­ben. Bis jetzt zum August. Das Wetter mach­te ei­nen Strich durch die Grill-Pläne und ir­gend­wie war ich er­leich­tert. Ich hat­te ei­gent­li­ch gar kei­ne Lust mehr. Nachdem ich in den letz­ten Wochen aber mit ei­ni­gen Leuten ge­spro­chen ha­be, wür­de ich ger­ne ei­ne Veränderung vor­schla­gen.

Wir ha­ben in den letz­ten Jahren mehr­fach dar­über dis­ku­tiert, wie man neu­en Schwung in den WebMontag brin­gen könn­te. Danach hat es dann auch im­mer wie­der gut ge­klappt. Und grund­sätz­li­ch wür­de ich die Möglichkeit ei­nes re­gel­mä­ßi­gen Treffens ver­mis­sen, wenn es den WebMontag nicht mehr gä­be. „Frisches Blut“ könn­te aber nicht scha­den.

Auf dem BarCamp Kiel ha­be ich mir die Räumlichkeiten an­ge­schaut, die OpenCampus ge­ra­de hin­ter dem Wissenschaftszentrum zum Gemeinschaftsbüro für Start-Ups aus­baut. Das Konzept klang ganz span­nend und es scheint auch ganz hüb­sch zu wer­den. Ich könn­te mir vor­stel­len, dass der WebMontag da auch ganz gut hin pas­sen könn­te und ich ha­be mit Alexander Ohrt von OpenCampus dar­über ge­spro­chen. Der könn­te si­ch das auch prin­zi­pi­ell vor­stel­len. Die Community vom WebMontag und die Leute aus dem Umfeld des Wissenschaftszentrum könn­ten gut zu­sam­men­pas­sen.

Vorteile dar­über hin­aus: Es ist für die meis­ten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ver­mut­li­ch ähn­li­ch gut zu er­rei­chen wie das KITZ. Es gibt Parkplätze vor der Tür – so­gar oh­ne Schranke. Es gibt ei­nen Veranstaltungsraum mit Beamer. Man kommt oh­ne Schließanlage ins Gebäude. Und ich ver­mu­te, dass es dort oh­ne­hin ei­ne Art Getränkeversorgung ge­ben wird, die wir even­tu­ell mit nut­zen könn­te.

Einen Nachteil se­he ich bis­her: Der Zugang ist nicht bar­rie­re­frei.

Der WebMontag ge­hört mir aber nicht und ich wür­de die­se Idee nur wei­ter ver­fol­gen, wenn ich da­zu ein we­nig Feedback be­kom­me. Was meint ihr?

Mein Vorschlag: Wir las­sen den WebMontag im September in den Räumen von OpenCampus statt­fin­den und ent­schei­den dann. Melde Dich an und sei da­bei!

Video

Kommentare

@jdkinf

Idee fin­de ich gut, ei­nen Versuch ist es ja al­le­mal wert. Also da­für.

radirks

Der Webmontag im neu­en Gewand? Mir ge­fällt die Idee – und neue Standorte be­deu­ten im­mer auch neu­es Publikum (wer mi­ch kennt, weiß, dass ich weiß, wo­von ich re­de). Und auch wenn ich die ein­ge­schwo­ren­de Kieler Web(montags)gemeinde na­tür­li­ch schät­ze, fand ich im­mer, dass da zu we­nig Fluktuation herrscht. Insofern: Super Idee, Herr Voß, ich mel­de mi­ch gleich an.

NetLektorin

Super Idee, ein Break – und nun fri­scher Wind für ei­nen Umzug. Mir ge­fällt das gut! Bin sehr ge­spannt, klingt sehr in­ter­es­sant, das Video macht gro­ße Lust aufs Kennenlernen 🙂

Frank Ulrich

Super Idee, viel­leicht bringt das auch Schwung, mal in­halt­li­ch et­was Neues zu wa­gen, Ohne ganz kon­kre­te Ideen vor­zu­ge­ben, hier mal Gedanken: Ziele über­den­ken, lo­ka­le ak­tu­el­le Fragestellungen, wirt­schaft­li­che Synergien , ….

Dirk Brockhausen

Den neu­en Ort OpenCampus fin­de ich gut. Sollten wir aus­pro­bie­ren.

Dieter Bethke

Was aus­ser ei­ner an­de­ren Location wä­re denn die in­halt­li­che Veränderung des Web-Montag? Ich den­ke dar­an soll­ten wir eher an­set­zen als bloss ei­ne Veränderung um der Veränderung wil­len.

Meine Erfahrung mit zwei »Umzügen« von Stammtischlocaions be­sagt: Man ver­liert mehr Leute, die si­ch nicht auf die neue Location ein­las­sen wol­len, als man an Neuen hin­zu­ge­winnt.

Trotzdem wür­de ich na­tür­li­ch auch an der neu­en Location wei­er am Web-Montag teil­neh­men. Meine Motivation ist mehr in­halt­li­cher Natur, denn an die Location ge­bun­den.

Steffen Voß

Ich he­ge die Hoffnung, dass neue Leute da­zu kom­men, weil die dort ar­bei­ten. Das hat im KITZ nicht so ganz funk­tio­niert. In der neu­en Location sit­zen aber dann (hof­fent­li­ch) mehr Leute di­rekt um die Ecke.

Inhaltlich lässt si­ch der WebMontag ja nicht wirk­li­ch steu­ern. Auch da hof­fe ich auf zu­sätz­li­ch Impulse durch die neue Location und neue Leute.

Wir pro­bie­ren das jetzt ein­fach ein­mal aus und ent­schei­den dann, wo es wei­ter­ge­hen soll. Und son­st is­ses das halt mit dem WebMontag ge­we­sen – zu­min­dest von mei­ner Seite. Dann muss das mal je­mand an­de­res or­ga­ni­sie­ren. Das ist ja auch ei­ne Option, mit der ich gut le­ben kann.

Rüdiger (Kiel211)

Moin,

nur der Klarstellung hal­ber: Ich ha­be mi­ch nicht des­we­gen ge­ra­de an­ge­mel­det, weil ich an dem bis­he­ri­gen, „al­ten“ Webmontag et­was aus­zu­set­zen ge­habt hät­te und Du nun ei­nen rund­erneu­er­ten Webmontag ver­sprichst! 😉

Ich war in den letz­ten Jahren viel­leicht bei ein paar Handvoll Webmontagen und fand es – trotz al­ler von dir auf­ge­zähl­ter Kleinigkeiten – im­mer sehr span­nend. Aber ich ge­hö­re wohl eher nicht zum Kernpublikum ei­nes Webmontags, da mei­ne Berührungspunkte mit all den Aspekten des di­gi­ta­len Lebens und Wirtschaftens als Facebook-Meider, „blo­ßer“ Twitter-Nutzer und ge­le­gent­li­cher Blog-Schreiber nach mei­nem sub­jek­ti­ven Empfinden eher ge­ring aus­fal­len. Zumindest bis­lang.

Allerdings in­ter­es­sie­ren mi­ch so­wohl der Webmontag als auch der OpenCampus aus standort-/infrastrukturpolitischer bzw. in­fra­struk­tu­rel­ler Sicht. Die nä­he­ren Gründe viel­leicht am Montag. Leider hat­te es bei der Sessionplanung des Barcamps nicht bei mir ge­klin­gelt, so dass ich die­se Gelegenheit ger­ne nut­ze, mir den OpenCampus an­zu­se­hen. Den et­wai­gen Diskussionen um den Kieler Webmontag se­he ich eben­so mit Spannung ent­ge­gen.

Grüße,
Rüdiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?