kaffeeringe.de

Facebook: Kompressions-Artefakte in Facebook-Bilder

Facebook Logo mit Artefakten
Arte-FUCK! So kanns aussehen, wenn Facebook komprimiert...

Wer häufiger grafische Header-Bilder für Facebook erstellt, wird das Problem sicher kennen: Das wunderschön designte Bild wird nach dem Upload von Facebook zu Grafikmatsch. Hintergrund ist die Bildkompression. Lange Zeit war mir nicht klar, wie man das Problem zuverlässig löst.

Was hab ich alles versucht: Besonders große Vorlagen – damit Facebook das Bild in möglichst guter Qualität bekommt. Genau passende Bilder – damit Facebook das Bild gar nicht zuschneiden muss. Und verschiedene Bildformate: JPG, PNG und sogar GIF. Nichts half zuverlässig.

Des Rätsels Lösung: Facebook komprimiert die Bilder eigenständig nur dann, wenn sie größer als 100KB sind. Dann werden sie auf unter 40KB komprimiert. Und gerade bei grafischen Bildern mit farbigen Flächen oder Farbverläufen, sieht das wirklich schlimm aus.

Wer also verhindern will, dass das passiert, muss nur auf zwei Faktoren achten:

  1. Die Bilder müssen nicht größer als 851×315 sein – schon dadurch verbrauchen sie weniger Speicherplatz.
  2. Die Bilder müssen unter 100KB sein vor dem Upload. Dann packte Facebook es nicht an.

…und dann klappts auch mit dem hübschen Titelbild.

Bei Fotos fällt die Kompression übrigens nicht so auf, weil die Artefakte dort zwischen den Bild-Details stärker verschwinden.

Links

Kommentare

Wiebke

Bei mir funktioniert das irgendwie nicht… Die Datei ist knapp 60KB groß, hat exakt die Maße für das Hintergrundbild und trotzdem sieht es sehr unschön aus… Ich gebe zu, es ist sehr grafisch, eine Collage mit einfarbigem Hintergrund. Nervt trotzdem 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?