Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Mozilla : Thunderbird Kalender mit WebCalendar abgleichen

Kalender auf dem Handy
Foto: pixabay.com

Steffen Voß

Das Problem: Ich habe einen Desktoprechner mit Windows, ein Laptop mit Linux und einen Arbeitsrechner mit Windows. Durch das Betriebssystem-Gemisch funktioniert die Lösung mit den Portable Apps nicht mehr. Dank IMAP habe ich zwar überall den gleichen Stand im E-Mail-Eingang – der Kalender gleicht sich aber nicht ab. Die Lösung: WebCalendarWebCalendar ist eine PHP Software, die auf jedem normalen Webserver mit MySQL-Datenbank (oder SQLite) läuft. Die Version 1.1.6 ist zwar noch eine Entwicklerversion, sie ist aber nötig für den kompletten Abgleich zwischen dem Plugin-Kalender Lightning für das Thunderbird Mailprogramm. Leider haben die Programmierer diese Version zu recht noch noch nicht offiziell als stabil erklärt – hier und da hakt es noch ein wenig und ich musst mir auch noch eine aktualisierte Datei aus dem CVS dazu ziehen.

Nach der Installation von WebCalendar geht es aber recht einfach weiter: Im Lightning muss ich einen neuen Netzwerk-Kalender anlegen und http://mein.kalender.de/icalclient.php als Pfad angeben. Dazu wechsel in in die Kalender-Ansicht. Dort ist links eine Spalte mit dem voreingestellten Kalender „Privat“. Ein Rechtsklick in diese Spalte öffnet das Kontextmenü mit der Möglichkeit einen neuen Kalender anzulegen. Ich wähle den Netzwerk-kalender, gebe meinen Pfad, einen Namen und eine Farbe an. Fertig. Jetzt wird man nach den Benutzernamen und dem Passwort für den Kalender gefragt. Das sind die Zugangsdaten, die man mit dem WebCalendar eingerichtet hat.

Auf diese Weise sollte sich der WebCalendar auch für Teams eignen. Dort kann man nämlich weitere Benutzer einrichten. Eigentlich sollte es dann auch möglich sein, dort anderen Kalendern Termine zu geben uns sie einzusehen. Aber das muss ich noch testen.

Obwohl WebCalendar 1.1.6 wesentlich besser aussieht als die noch offizielle Version 1.0.5, fühle ich mich noch nicht ganz wohl mit der Software. Zum einen ist eine Entwicklerversion nicht verlässlich genug, zum anderen hatte ich auch schon ein paar Probleme: Die importierten deutschen Feiertage landeten zwar in der Datenbank, wurden dann aber nicht angezeigt und mir ist nicht klar, woran das liegt. Außerdem sind die Termine, die ich im Lightning eingetragen habe, nicht immer online angezeigt worden. Vielleicht gibt es ja noch Alternativen. Bis dahin kann ich aber meine 3 Desktop-Kalender mit einander abgleichen und verfüge sogar noch über eine Online-Version.

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du per E-Mail benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?