kaffeeringe.de

Bist Du noch Dein eigener Spamfilter?

Ich weiss gar nicht mehr ge­n­au, was da­mals der Auslöser war, dass ich mir ei­nen Spamfilter ge­sucht ha­be. Ich glau­be, ich war ein­fach sau­er, dass mei­ne ma­nu­ell an­ge­leg­ten Filterregeln im­mer we­ni­ger grif­fen, und dass ich für die Millarden von ver­buch­s­ta­bel­ten Schreibweisen von VIAGRA gar kei­ne Regeln an­le­gen kön­nen wür­de. Nach kur­zer Suche stiess ich auf ein win­zi­ges Programm (77KB) mit dem Namen K9.K9 wird zwi­schen das ei­ge­ne Mailprogramm und den Mailserver ge­setzt: Das Mailprogramm sagt K9: „Ich will die Post ab­ho­len. Hier sind die Zugangsdaten.“ K9 nimmt die Daten, mel­det si­ch beim Mailserver, holt die Post ab, sieht sie durch und ord­net sie nach Gut und Spam. Die als Spam er­kann­ten Mails wer­den nun ent­we­der im Subject oder im Header mar­kiert. Dann wer­den al­le Mails an den Mailer über­ge­ben. In die­sem muss man si­ch dann nur no­ch ge­n­au ei­ne Filterregel ein­rich­ten, die die mar­kier­ten Mails in ei­nen ei­ge­nen Ordner ver­schiebt. Schon hat man ein frei­es Postfach.

Dazu muss man K9 in­stal­lie­ren, wie je­des an­de­re Programm. Bei der Konfiguration hilft die Anleitung auf der K9-Homepage (Deutsche Version). Für Outlook-Benutzer ist das Prozedere no­ch ein­fa­cher: Per Knopfdruck lässt si­ch Microsoft’s Machwerk ein­stel­len. Da sieht man mal, dass das was Würmer kön­nen auch po­si­tiv ge­nutzt wer­den kann 😉

Die ers­ten Mails wer­den dann mehr per Zufall in Gut und Spam ein­ge­teilt. Man muss dann in K9 kor­ri­gie­ren und nach 1-2 Tagen bzw. 20-30 Mails weiss das Programm dann schon gut zu un­ter­schei­den. Bei mir läuft K9 nun schon seit Januar 2004 mit ei­ner Trefferquote von 98,7% – Ab und zu mal wer­den Mails von aus­län­di­schen Mailpartnern ver­se­hend­li­ch als Spam er­kannt. Das macht das Programm aber auch nur ein­mal – denn nach der Korrektur kann es ja schon an der Absenderadresse er­ken­nen, dass die Mail okay ist. 

Seither ist mein Postfach je­den­fall clean und eMail macht wie­der Spass. Übrigens hat K9 kürz­li­ch in der Computer-Fachzeitschrift c’t sehr gut ab­ge­schnit­ten.

K9 Homepage
Deutsche Anleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?