kaffeeringe.de

Kiel: Podcast-Workshop im Januar

On Air! | Foto: kinomaniac / photocase.com
On Air! | Foto: kinomaniac / photocase.com

Am 25. Januar 2014 wird an einem noch nicht näher definierten Ort und zu einer noch nicht ganz festgelegten Zeit um 10 Uhr im Business Campus Kiel, Boschstraße 1 ein erster Podcast-Workshop in Kiel stattfinden. Wir wollen gemeinsam herausfinden, was man zum Podcasten braucht und wie man es am besten umsetzt. Dazu werden wir einiges an Geräten und einige erfahrene Podcaster vor Ort haben.

Ich bin ein großer Fan von Podcasts und seit längerem spiele ich mit dem Gedanken, selbst mit einem Podcast zu beginnen. Ich schrecke allerdings ein wenig vor dem technischen Aufwand zurück. Denn anders als beim Bloggen oder beim Twittern braucht man nicht nur Hardware – irgendein Mikrofon, sondern auch noch die richtige Hardware – das richtige Mikrofon mit den passenden technischen Eigenschaften. Tontechnik ist ein recht komplexes Thema. An der richtigen Bedienung hängt aber, ob ein Podcast interessant wirkt oder ob die Leute nach kürzester Zeit wieder abschalten.

Nun scheint es nicht nur mir so zu gehen. Die Technik scheint mehr Interessierte vom Loslegen abzuhalten. Beim WebMontag hatten wir in den letzten Monaten verschiedene Vorträge und Fragen zu dem Thema. Und so habe ich vorgeschlagen, dass wir uns einfach mal zusammentun und einen Nachmittag lang die Grundlagen klären. Ganz praktisch mit Geräten, Aufnahmen und Probepodcasts. Mit dabei ist Kiels Mr. Podcast, Henry Krasemann, Heiko Behrens, der zusammen mit Dieter Bethke herausgefunden hat, was er für seinen UISprech-Podcast braucht. Dieter castet zur Zeit von unterwegs pod – sein Podcast heißt Total Koalafication. Desweiteren sind mit dabei Alexander Graf, der für kassenzone.de immer wieder Videointerviews macht und Jörn Schaar, der nicht nur mit den Steckdosengesprächen und dem Hai-Alarm-Podcast ebenfalls praktische Erfahrungen hat, sondern dazu noch ein gelerntes Radiogesicht ist.

Um planen zu können, wo wir den Workshop durchführen und was wir dazu noch benötigen an Verpflegung oder welche Themen wir auf jeden Fall klären sollten, brauchen wir Feedback: Wer hat am 25. Januar Zeit und Lust am 1. Kieler Podcast-Workshop teilzunehmen. Und was sollte dort angesprochen werden, damit es für Dich interessant ist?

Wer sich auf den Workshop ein wenig vorbereiten will, sollte sich die eine oder andere Folge vom „Lautsprecher“ anhören. Dort erklärt Tim Pritlove in seiner unvergleichlich abschweifenden Art eine ganze Menge Grundlagen.

Pingbacks

  1. Podcast-Workshop in Kiel | Schacknetz.de
  2. Lieblinks (7) : Jörn Schaars feine Seite
  3. Podcast-Workshop in Kiel : Jörn Schaars feine Seite

Kommentare

Christian

Count me in!

Eine wun­der­ba­re Idee, Kieler Internet-Menschen zu­sam­men­zu­brin­gen! Und dann no­ch zu ei­nem mei­ner Lieblings-Themen!

Ich pod­cas­te seit Anfang 2012 wie­der re­gel­mä­ßig, wö­chent­li­ch, zu Filmen. Wir nä­hern uns mit Second Unit (http://secondunit-podcast.de) der 100. Ausgabe, mit Sondersendungen sind wir so­gar schon drü­ber. Im Sommer die­sen Jahres ha­be ich mi­ch mit Second Cut (http://secondcut.de) an ei­nem Magazin/Radio-Podcast ver­sucht. Ich hab al­so schon ei­ni­ge Erfahrungen sam­meln kön­nen und bin ger­ne da­bei, um von der Seite vor dem Mikrofon zu be­rich­ten 🙂

Wie be­reits ge­sagt: Ich bin da­bei!

Steffen Voß

25. Januar 2014, 10 Uhr im Business Campus Kiel, Boschstraße 1 – Wer ist da­bei?

Siegfried Fock

Klasse, bin da­bei 🙂

Frank Radzio

Wir sind da­bei, brin­ge mei­nen Junior mit.

Sabine Wilstermann

Ich ha­be auch Interesse – wür­de mi­ch freu­en, wenn ich teil­neh­men kann.

Steffen

@Sabine: Einfach kom­men!

Sabine Wilstermann

Gerne – Dann se­hen wir uns Samstag 🙂

Stefan

Da schau ich doch auch mal vor­bei

Frank Radzio

War ein klas­se Workshop. viel neu­es ge­lernt. Ich stel­le fest das ich nun auf dem rich­ti­gen Weg bin und wer­de mei­ne Idee um­set­zen. Mit Podlove und dem Zoom H4n bin ich tech­ni­sch gut auf­ge­stellt, die Idee für mei­nen Podcast passt wohl auch recht gut nun ist es an der Zeit das Projekt auf die Straße zu brin­gen.
Freue mi­ch schon auf den 2. Workshop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?