kaffeeringe.de

PCs für Kinder von Mantafahrern

Der Typ, der damals dieses PC-Einheits-Muschel-Beige erfunden hat, muss sich inzwischen dumm und dusselig verdient haben. Doch hoffentlich hat er sein Geld gut angelegt, denn die fetten Jahren scheinen gezählt. Auf einer LAN-Party muss man mit so einem Ideal-Standard Gehäuse gar nicht erst ankommen. Wer heutzutage etwas auf sich und seinen PC hält, sollte sogenanntes "Case Modding" betreiben und zumindest noch ein Bullauge in die Seitenverkleidung und eine blaue Kaltlichtkathode als Beleuchtung in den Innenraum des PCs integieren.Doch einfach nur ein teures Gehäuse zu kaufen reicht mittlerweile auch nicht mehr. Da werden inzwischen PC-Komponenten in alle möglichen Behältnisse eingebaut und der PC in der Bierkiste ist schon lange Klassiker. Manchmal ist dieser Wahnsinn gar nicht mehr so weit von aufgemotzten Autos entfernt, wenn zum Beispiel das Gehäuse die Form eines V8-Motors hat.Mein PC ist übrigens defintiv unspektakulär: Ein rundum geschlossenes (fast) Standardgehäuse, dass als einzige Spezialität in goldener Lackierung glänzt.Für sonen Kram hab ich weder Geld noch Sinn – Erstaunlich finde ich’s trottzdem ;-)Beim Schreiben gehört:Placebo – Blackeyed (3:51)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?