kaffeeringe.de

Ausfall: Mein Skype geht nicht – was tun?

Immer an der Strippe
Immer an der Strippe

In den letz­ten 2 Jahren hat Skype bei mir ei­nen zu­ver­läs­si­gen Dienst als Instant Messenger ge­tan. Einmal konn­te ich so­gar die VoIP-Funktion für ei­ne Übersee-Konferenz nut­zen – sehr prak­ti­sch und zu­ver­läs­sig. Bis ges­tern. Seit Donnerstag mor­gen ver­sucht si­ch Skype al­le paar Minuten wie­der zum Login-Server zu ver­bin­den. Echte Chats sind da­durch nicht mehr mög­li­ch. Also mach­te ich mi­ch auf die Suche nach ei­ner Lösung.1. Anlaufpunkt wie im­mer bei sol­chen plötz­li­ch auf­tre­ten­den Problemen: Der Newsticker des Heise-Verlages. Hier fand ich dann auch schon des Rätsels Lösung: Störung im Skype-Netzwerk. Ein Softwarefehler sorg­te wohl bei ei­ni­gen Kunden für Login-Probleme. Mehr gab Skype nicht preis.

Da ich aus der Open Source-Welt ei­ne an­de­re Informationspolitik ge­wohnt bin, schau­te ich mal nach was es denn son­st no­ch so zu Skype zu le­sen gibt. Bei Wikipedia gibt es da meis­tens den in­ter­es­san­ten Absatz „Kritik“ in vie­len Artikeln. Neben ei­ni­gen wa­gen und un­be­leg­ten Punkten fin­det si­ch dort aber auch der Hinweis des „Computer Emergency Response Team“ des Landes Nordrhein-Westfalen (CERT NRW):

„Skype birgt er­heb­li­che Gefahren. Die Software ist ein­fach zu in­stal­lie­ren und er­staun­li­ch ef­fek­tiv dar­in, ei­nen Weg ins Internet zu fin­den. Skype um­geht Firewallbeschränkungen. Hinzu kommt ei­ne Gefährdung durch die mög­li­che Einschleusung von Schadsoftware. Der ge­naue Einfallsweg ist im Nachhinein nicht mehr nach­voll­zieh­bar und der ex­ter­ne Verursacher im Internet nicht mehr fest­zu­stel­len. Ein wei­te­rer wich­ti­ger Punkt ist die feh­len­de Vertraulichkeit. Der zen­tra­le Login-Server steht an un­be­kann­ter Stelle im Internet, die Verteilung er­folgt über Supernodes, zu de­ren ge­nau­er Arbeitsweise kei­ne Veröffentlichungen exis­tie­ren. Somit kann die Vertraulichkeit der mit Skype ver­schick­ten Nachrichten nicht si­cher­ge­stellt wer­den.“

Für mi­ch klingt das nicht all­zu ver­trau­ens­wür­dig. Aber da war doch was. „Jabber“ – das soll­te doch ein Instant Messenging Programm ba­sie­rend auf of­fe­nen Standards sein. Vielleicht wä­re das ja ei­ne Alternative zu Skype.

Für ei­nen schnel­len Überblick soll­te er­st ein­mal wie­der Wikipedia ge­nü­gen: „Jabber (eng­li­sch [ˈdʒæbəɹ]: ‚(daher-)plappern‘) ist ei­ne Sammlung XML-basierter Netzwerkprotokolle, die haupt­säch­li­ch für Instant Messaging ver­wen­det wer­den. Der Kern des Protokolls (XMPP) ist ein Internetstandard für Instant Messaging.“

Also kein Client – nur ei­ne Protokoll-Sammlung. Aber für die gibt es dann ja Clients. Interessant sind hier vor al­lem die Multi-Protokoll-Clients, die ne­ben Jabber meist zu­min­dest no­ch ICQ und IRC un­ter­stüt­zen.

Miranda hat­te ich ja schon ein­mal vor­ge­stellt. Leider hat si­ch das Skype-Plugin auf dau­er dann doch nicht so gut be­währt, wie ich da­mals no­ch dach­te. Zum ei­nen mus­s­te Skype wei­ter­hin in­stal­liert und ak­tiv blei­ben, zum an­de­ren funk­tio­nier­ten die Gruppenchats nicht rich­tig. Aber dies­mal geht es ja dar­um si­ch von Skype zu lö­sen.

Laut Frank Helmschrott kann Jabber auf­grund sei­ner de­zen­tra­len Organisation nicht aus­fal­len. Das klingt schon ein­mal sehr sym­pa­ti­sch in mei­ner der­zei­ti­gen Situation.

Ein in­ter­es­san­tes Argument für Jabber er­gibt si­ch aus den AGB der ver­schie­de­nen an­de­ren IM-Betreiber: In ei­ni­gen Fällen er­hal­ten die Betreiber al­le Rechte an al­lem was man über ih­re Netze ver­schickt – in­klu­si­ve Quellcodes usw. (Übersicht).

Es spricht al­so ei­ni­ges für Jabber. Allerdings bin ich mir no­ch nioht ganz si­cher, wie ich mei­ne 103 Kontakt da­zu über­re­den kann, das Netz zu wech­seln. Wenn je­der von de­nen auch nur die Hälfte mei­ner Kontakte im Skype hat, wird das echt schwie­rig…

Update: Inzwischen gibt es er­s­te Diskussionen zum Thema „Is Skype Outage Affecting Your Work?„.

Links
Jabber, Wikipedia
Warum ei­gent­li­ch Jabber?, Frank Helmschrott
Warum Jabber?
Wirklich Skype?, Stefan Horning
Social Software mit dunk­ler Seite, Katharina Lüthke
Jabber Clients
Multi-Protokoll-Clients

Kommentare

andreas

hal­lo leu­te !
mein sky­pe geht seit don­ners­tag nicht mehr ! wer weis was mann da ma­chen kann das es wie­der geht ?

an­dre­as

Steffen

Naja, du bist nicht der ein­zi­ge – es geht wohl vie­len so. Leider ver­ra­ten die von Skype nicht, was los ist. Es soll aber wohl nur no­ch 12-24 Stunden dau­ern… Scheint wohl schwer­wie­gen­der zu sein.

Kenny

Soviel ich weiß ist de­nen den Server ab­ge­kakt und re­pa­rie­ren ihn wie­der!
Bin mir aber nicht si­cher das es so schnell wie­der geht.
Hat mir ein Kollege ge­sagt wo auch Skype hat.

Daumendrücken und ab­war­ten!!!!

😉

Gast

Hallo mein Skype funk­tio­nier­te im­mer so gut doch seit 2 Tagen geht nichts ! es hat nichts mit 24 stun­den zu­tun !
Ich ha­be erst­mal paar da­tein aus mei­nem Luafwerk ent­fernt ich dach­te es weh­re zu voll doch es ging trotz­dem nicht da­na­ch hab ich sky­pe de­instal­liert und wie­der her­un­ter­ge­la­den doch es funk­tio­niert nicht
Hilfe was kann ich no­ch ma­chen ????

Gast

ab­war­ten und tee trin­ken

Gast

geht über­all nicht skyp­feh­ler

Steffen

„Some of you may ha­ve pro­blems si­gning in to Skype – we’re in­ves­ti­ga­ting, and we’re sor­ry for the dis­rup­ti­on to your con­ver­sa­ti­ons“

http://twitter.com/#!/Skype/status/17624508332515328 | 22. Dezember 2010

Gast

Mein Skype geht im­mo­ment nicht > und wenn ich mi­ch d an­mel­den will dau­ert das voll lan­ge und den. Steht da gu­cken sie auf ih­rer kei­ne Ahnung was ;o

Gast

sky­pe geht bei je­den nicht! Wan gehts wie­der?

Gast

Wieso geht es nicht .,.

Wolfgang

Nur zu eu­rer Information: der Beitrag ist aus dem Jahr 2007 und be­zieht si­ch nicht auf den ak­tu­el­len Ausfall 😉

rosemarie

mein skayp geht nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?