kaffeeringe.de

Audiobooks auf dem iPod

Der iPod hat ei­ne wun­der­ba­re Funktion: Es merkt si­ch, an wel­cher Stelle ei­nes Hörbuches man ge­stoppt hat – so kann man auch nach län­ge­rer Pause naht­los wei­ter­hö­ren. Einzige Bedingung: Das Audiobook muss in Apples Audiobook-Format .m4b ge­spei­chert sein. Und hier fängt der Spaß an, wenn man das Buch ur­sprüng­li­ch auf CD ge­kauft hat. 1. Die CDs las­sen si­ch mit Audiograbber als MP3 aus­le­sen.

2. Mit dem MP3 to iPod Audio Book Converter kön­nen die vie­len klei­nen MP3s in ein gro­ßes .m4b kon­ver­tiert wer­den. Dieses wie­der­um lässt si­ch auf den iPod schie­ben und wird dann au­to­ma­ti­sch als Audiobook er­kannt und ent­spre­chend be­han­delt.

IANAL, aber AFAIK ist die­se Vorgehensweise voll­kom­men le­gal, so­lan­ge man die Datei nicht wei­ter­gibt und sie nur mit dem ei­ge­nen iPod be­nutzt. („Privatkopie„)

Links:
MP3 to iPod Audio Book Converter
Audiograbber
Privatkopie, Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?