kaffeeringe.de

Englisch Nachhilfe vom Grammar Girl

„Lebenslanges Lernen er­wei­tert den Horizont und er­schließt neue Fähigkeiten“, so sagt un­ser Bundespräsident Horst Köhler. Es kann al­so nicht scha­den, das ein­ge­ros­tet Englisch-Wissen mal ein we­nig zu ölen. Helfen kann da­bei das Grammar Girl.Mignon Fogarty gibt in ih­rem re­gel­mä­ßig „Grammar Girl“-Podcast ein­fa­che Tipps für ein bes­se­res Englisch. Sie er­klärt uns all das, was uns un­se­rer Englischlehrer nie er­klä­ren konn­ten oder was wir schon lan­ge ver­ges­sen ha­ben: Wann be­nutzt man ei­gent­li­ch „Who“ und wann „Whom“? Und was ist ge­n­au der Unterschied zwi­schen „to ef­fect“ und „to af­fect“? Daneben er­klärt sie wie man kor­rek­te Anführungszeichen oder Apostrophe setzt. Jede ih­rer Erklärungen ist ein­fach nach­zu­voll­zie­hen und gut zu mer­ken. Parallel kann man je­de Folge auch on­line mit­le­sen.

Wer si­ch beim Englisch-reden und -schrei­ben in Zukunft kei­nen mehr ab­bre­chen will, soll­te häu­fi­ger mal dem Grammar Girl lau­schen.

Links:
Grammar Girl’s Quick and Dirty Tips for Better Writing

Kommentare

Anonymous

hier fin­dest Du je­de Menge Online Lerntools: http://www.mister-wong.de/tags/online-nachhilfe/

Anonymous

Nichts für un­gut, aber die meis­ten (nicht al­le) Dinge, die sie da ver­hack­stückt, sind für al­le, die Englisch mal ge­lernt ha­ben (und nicht da­mit auf­ge­wach­sen sind) sim­pel bis lach­haft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?