Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Englisch Nachhilfe vom Grammar Girl

Steffen Voß

„Lebenslanges Lernen erweitert den Horizont und erschließt neue Fähigkeiten“, so sagt unser Bundespräsident Horst Köhler. Es kann also nicht schaden, das eingerostet Englisch-Wissen mal ein wenig zu ölen. Helfen kann dabei das Grammar Girl.Mignon Fogarty gibt in ihrem regelmäßig „Grammar Girl“-Podcast einfache Tipps für ein besseres Englisch. Sie erklärt uns all das, was uns unserer Englischlehrer nie erklären konnten oder was wir schon lange vergessen haben: Wann benutzt man eigentlich „Who“ und wann „Whom“? Und was ist genau der Unterschied zwischen „to effect“ und „to affect“? Daneben erklärt sie wie man korrekte Anführungszeichen oder Apostrophe setzt. Jede ihrer Erklärungen ist einfach nachzuvollziehen und gut zu merken. Parallel kann man jede Folge auch online mitlesen.

Wer sich beim Englisch-reden und -schreiben in Zukunft keinen mehr abbrechen will, sollte häufiger mal dem Grammar Girl lauschen.

Links:
Grammar Girl’s Quick and Dirty Tips for Better Writing

Kommentare

Anonymous
Anonymous:

hier findest Du jede Menge Online Lerntools: http://www.mister-wong.de/tags/online-nachhilfe/

22.3.2008 um 00:06
Anonymous
Anonymous:

Nichts für ungut, aber die meisten (nicht alle) Dinge, die sie da verhackstückt, sind für alle, die Englisch mal gelernt haben (und nicht damit aufgewachsen sind) simpel bis lachhaft.

26.4.2008 um 12:20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du per E-Mail benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?