kaffeeringe.de

Cryptoparty Kiel: „Wie eine Tupper-Party für Verschlüsselung“

cryptoparty santiago, CC-Lizenz (BY-SA)
cryptoparty santiago, CC-Lizenz (BY-SA)

Wie schütze ich meine Mails? Wie verberge ich mein Surfverhalten? Cryptoparties sind so eine Art Selbsthilfegruppe für den abhörsicheren Umgang mit dem Internet. In einer Zeit, in der sich kein Nutzer unbeobachtet von Staaten und Konzernen im Internet aufhalten kann, wird das zur Kunst der Selbstverteidigung. Im Mai findet die erste Cryptoparty in Kiel statt.

Spiegel-Online bezeichnet Cryptoparties als „Bewegung“ – Netz-Aktivist Cory Doctorow beschreibt Cryptoparties als „Like a Tupperware Party for Learning Crypto“. Cryptoparties haben sich zum Ziel gemacht, das Wissen um Verschlüsselung unter die Menschen zu bringen: TOR, VPNs und TrueCrypt sind die Themen, die vorgestellt, erklärt und diskutiert werden. Dazu gibt es ein CACert Signing.

Die Idee zur den Parties stammt aus Australien. Die australische Regierung hatte eine neue Gesetzgebung in Verbindung mit Cybercrime beschlossen. Die Internet-Aktivistin Asher Wolf und ihre Freunde hatten Bedenken im Zusammenhang mit dem Datenschutz bei dem Gesetz und sie suchten nach Möglichkeiten, ihre Privatsphäre zu schützen. Ein Freund schlug eine „Installiere-all-die-Crypto-Apps“-Party vor – sie antwortete: „Cryptoparty!“ – die Idee verbreitete sich laut Asher Wolf wie ein Lauffeuer:

„Noch bevor es eine Cryptoparty in Melbourne gab, fanden welche in Deutschland und den USA statt. Nach meinem letzten Stand wurden bereits hunderte solcher Partys auf der ganzen Welt abgehalten.“

Die Cryptoparty in Kiel wird im familiären Rahmen bleiben. Mitorganisator Dieter Fritzsche von der Kieler Linuxinitiative sagte: „Das ganze soll eher locker als straff organisiert ablaufen. Es wird Grillmöglichkeiten auf dem Steinvorplatz beim KITZ geben und jeder bringt sein Essen und Trinken selbst mit.“

Wer am 9. Mai nicht mit dem Bollerwagen am Kanal „spazieren“ geht, sollte die Gelegenheit nutzen, und etwas für seine Datensicherheit tun.

Termin

Datum: 9. Mai 2013 – ab Mittags.
Ort: Kiel, KITZ
Eintritt: kostenlos

Links

Downloads

Kommentare

Skalg

Wer noch unentschieden sein sollte: Cryptoparties machen echt Spaß.

P.S.: Sehr hübsches Blogdesign, Kompliment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?