kaffeeringe.de

Cryptoparty Kiel: „Wie eine Tupper-Party für Verschlüsselung“

cryptoparty santiago, CC-Lizenz (BY-SA)
cryptoparty santiago, CC-Lizenz (BY-SA)

Wie schüt­ze ich mei­ne Mails? Wie ver­ber­ge ich mein Surfverhalten? Cryptoparties sind so ei­ne Art Selbsthilfegruppe für den ab­hör­si­che­ren Umgang mit dem Internet. In ei­ner Zeit, in der si­ch kein Nutzer un­be­ob­ach­tet von Staaten und Konzernen im Internet auf­hal­ten kann, wird das zur Kunst der Selbstverteidigung. Im Mai fin­det die er­s­te Cryptoparty in Kiel statt.

Spiegel-Online be­zeich­net Cryptoparties als „Bewegung“ – Netz-Aktivist Cory Doctorow be­schreibt Cryptoparties als „Like a Tupperware Party for Learning Crypto“. Cryptoparties ha­ben si­ch zum Ziel ge­macht, das Wissen um Verschlüsselung un­ter die Menschen zu brin­gen: TOR, VPNs und TrueCrypt sind die Themen, die vor­ge­stellt, er­klärt und dis­ku­tiert wer­den. Dazu gibt es ein CACert Signing.

Die Idee zur den Parties stammt aus Australien. Die aus­tra­li­sche Regierung hat­te ei­ne neue Gesetzgebung in Verbindung mit Cybercrime be­schlos­sen. Die Internet-Aktivistin Asher Wolf und ih­re Freunde hat­ten Bedenken im Zusammenhang mit dem Datenschutz bei dem Gesetz und sie such­ten nach Möglichkeiten, ih­re Privatsphäre zu schüt­zen. Ein Freund schlug ei­ne „Installiere-all-die-Crypto-Apps“-Party vor – sie ant­wor­te­te: „Cryptoparty!“ – die Idee ver­brei­te­te si­ch laut Asher Wolf wie ein Lauffeuer:

„Noch be­vor es ei­ne Cryptoparty in Melbourne gab, fan­den wel­che in Deutschland und den USA statt. Nach mei­nem letz­ten Stand wur­den be­reits hun­der­te sol­cher Partys auf der gan­zen Welt ab­ge­hal­ten.“

Die Cryptoparty in Kiel wird im fa­mi­liä­ren Rahmen blei­ben. Mitorganisator Dieter Fritzsche von der Kieler Linuxinitiative sag­te: „Das gan­ze soll eher lo­cker als straff or­ga­ni­siert ab­lau­fen. Es wird Grillmöglichkeiten auf dem Steinvorplatz beim KITZ ge­ben und je­der bringt sein Essen und Trinken selbst mit.“

Wer am 9. Mai nicht mit dem Bollerwagen am Kanal „spa­zie­ren“ geht, soll­te die Gelegenheit nut­zen, und et­was für sei­ne Datensicherheit tun.

Termin

Datum: 9. Mai 2013 – ab Mittags.
Ort: Kiel, KITZ
Eintritt: kos­ten­los

Links

Downloads

Kommentare

Skalg

Wer no­ch un­ent­schie­den sein soll­te: Cryptoparties ma­chen echt Spaß. 

P.S.: Sehr hüb­sches Blogdesign, Kompliment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?