kaffeeringe.de

Problemlösung: Picasa3 Datenbank retten

Picasa³
Picasa³

Neulich hat sich die Datenbank meiner Picasa3 Installation verabschiedet. Äußerst ärgerlich ist das, denn da steckte eine Menge Arbeit drin. Und dann kam einfach eine Fehlermeldung, nach der Picasa nicht in der Lage war, eine bestimmte Datei zu öffnen. Mehrere Hilfe-Gruppen im Internet empfehlen, Picasa neu zu installieren. Ich wollte aber meine Datenbank nicht verlieren. Und so habe ich einen anderen Weg gefunden.

In der Log-Datei stand: „thumbs2_index.db,CBlockFile=837,err=2,errno=2,oserr=0“ – Also habe ich mich auf die Suche nach dieser Datei gemacht. Sie liegt unter C:\Users\USERNAME\AppData\Local\Google\Picasa2\db3 – Das Verzeichnis „AppData“ ist unsichtbar. Man muss erst in den Ordnereinstellung einrichten, dass auch versteckte Dateien angezeigt werden, um es aufzurufen.

Ich habe dann die Datei „thumbs2_index.db“ einfach in „BACKUP thumbs2_index.db“ umbenannt – das ist vielleicht besser als löschen. Picasa startet dann wieder und soweit ich das sehe, sind alle Daten noch vorhanden. Nach und nach aktualisiert Picasa dann die Miniaturansichten. Man kann aber die ganze Zeit damit arbeiten.

Kommentare

Wolfgang Z.

Guter Tipp, dan­ke! – Mir ist das zwar no­ch nie pas­siert, aber wenn, … dann wä­re „al­les neu …“ bei die­ser pro­prie­tä­ren Anwendung ein be­son­de­res Ärgernis!

flücky

Der Tipp war su­per. Alles funk­tio­niert wie­der. Die zu­vor aus­ge­führ­te Neuinstallation von Picasa brach­te nichts.
Erst das Anpassen des Files lös­te das Problem. Danke schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?