kaffeeringe.de

Stasi 2.0

Ich bin ja ei­gent­li­ch kein Freund die­ser „me too, me too“-Blog-Einträge aber es gibt wohl ein­fach Themen, da trifft je­mand ge­n­au den Nagel auf den Kopf und dann soll das auch je­der wis­sen. Und die Jungs von Dataloo ha­ben mit ih­rem Stasi 2.0-Artikel tat­säch­li­ch den Nagel auf den Kopf ge­trof­fen. Deshalb hier mein „me too“.Dachte man vor 2 Jahren no­ch, nach Otto Schily könn­te es nur bes­ser wer­den, sieht es jetzt so aus, als ob Schäuble zum Schily² wür­de.

Sollte je­mand mit ei­nem per­sön­li­chen Trauma für die Sicherheit ei­nes Landes zu­stän­dig sein? Diese Frage stell­te Telepolis vor ein paar Tagen im Artikel Schäubles Symptome.

Vielleicht steht Schäuble aber auch nur in ei­ner deut­schen Tradition – im­mer­hin wer­den die Bürgerrechte seit Beginn der Bundesrepublik fort­lau­fend ein­ge­schränkt. Mal se­hen, was no­ch üb­rig bleibt.

Links:
Stasi 2.0 Download
via Dataloo
Update: Kostenloser Agitprop-Font »Parole«
Update: Stasi 2.0 Spielzeug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?