kaffeeringe.de

Web 2.0: 7. WebMontag in Kiel

Der 7. WebMontag in Kiel brach­te ei­ne klei­ne Überraschung: Bis Ende letz­ter Woche stan­den nur ei­ne Hand voll Teilnehmer im Wiki und als Vortrag war nur Heiko Fuhrmanns SIFR-Thema ein­ge­tra­gen. Heute sa­ßen dann aber doch 17 Web-Interessierte im Konferenzraum der Werftbahnstraße 8 und ei­ni­ge da­von hat­ten so­gar in­ter­es­san­te Beiträge da­bei.Als ers­tes stell­te Tim Schlotfeldt kurz sei­ne Idee zu ei­nem ge­mein­nüt­zi­gen Schüler- und Azubiplatform vor (Präsentation). Sein Ansatz, statt in das all­ge­mei­ne Gejammer über die Bildungsmisere ein­zu­stim­men, selbst et­was zu tun, kam all­ge­mein gut an. In der fol­gen­den Diskussion wur­den ei­ni­ge Bedenken zur Motivation der Schüler ge­äu­ßert, aber auch ei­ne Reihe kon­struk­ti­ver Vorschläge zur Umsetzung ge­macht.

Im zwei­ten Vortrag des Abends stell­te Janko Hauser das Projekte „di­gi­ta­le ver.di“ kurz di.ver vor. Dabei han­delt es si­ch um ei­ne hoch­s­ka­lier­ba­res Content Management Lösung ba­sie­rend auf dem Opensource Applikationsserver Zope, die die ver­schie­de­nen in­ter­nen und ex­ter­nen Web-Präsenzen der Gewerkschaft Verdi in ein ein­heit­li­ches System bringt und hand­hab­bar macht. (Präsentation)

Danach be­rich­te­ten Tim Schlotfeldt, Judith Andresen und Boris Erdmann von der re:publica – ei­nem ers­ten gro­ßen Treffen von Bloggern in Deutschland. Ich ha­be da­bei ge­lernt, dass es A-, B- und C-Blogger (so wie A-, B- und C-Prominenz) gibt. Außerdem ha­be ich den Hinweis auf Gobby und kol­la­bo­ra­ti­ve Schreibsessions (Thing) mit­ge­nom­men. Das Programm wer­de ich mir dem­nächst mal an­schau­en.

In der an­schlie­ßen­den of­fe­nen Diskussionen wur­de ver­schie­de­ne Themen mit ei­nem Schwerpunkt auf eLe­arning an­ge­spro­chen. Dabei kam das Gespräch un­ter an­de­rem auf das Projekt „One Laptop Per Child“ und das 100$ Laptop.

Zum Schluß gab es no­ch zwei Veranstaltungstipps:

Insgesamt war das ein er­freu­li­cher WebMontag, der si­ch zum ers­ten Mal auch kon­se­quent an die Idee kur­zer Vorträge und kur­zer Diskussionen ge­hal­ten hat: 10 Minuten Vortrag, 10 Minuten Diskussion – dann das nächs­te Thema.

Links

Kommentare

Steffen

Trackback from Judith Andresen

Zwei wich­ti­ge Erkenntnisse des Webmontags in Kiel:

1. Kiel war­tet mit ei­nem gu­ten Frauen-Anteil beim Webmontag auf – ist das wohl auch so in Hamburg?
und
2. die Assoziation Beta2.0 ha­ben auch an­de­re.

Steffen

Trackback from Tim Schlotfeldt

Gestern war ich zum zwei­ten Mal beim Kieler Webmontag (mei­nen ers­ten Besuch hat­te ich glau­be ich aus Mangel an Zeit un­ter­schla­gen). Die Kieler Webmontage sind zu mei­ner Überraschung im­mer gut be­sucht, dies­mal wa­ren so­gar ei­ne Reihe ehe­ma­li­ger Toppointler mit da­bei: Judith, Boris und Stefan (ich hat­te bis Ende letz­ten Jahres no­ch mei­ne al­te Toppoint-Adresse und ei­ne uccp-Anbindung, die 10 Jahre rei­bungs­los funk­tio­nier­te – hach, ich muss doch no­ch mal mei­nen di­gi­ta­len Werdegang nach­zeich­nen ;-)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?