kaffeeringe.de

CSS Mastery – Webdesign für Fortgeschrittene

Wer si­ch die Grundlagen des Webdesigns mit CSS per Little Boxes an­ge­eig­net hat, wird mehr ler­nen wol­len. CSS Mastery er­klärt in vie­len prak­ti­schen Beispielen CSS-Webdesign für Fortgeschrittene.Natürlich be­ginnt auch CSS Mastery er­st ein­mal mit den Grundlagen – hier wird al­ler­dings schon ei­ne ge­wis­ses Vorkenntnis vorraus­ge­setzt. Die Bezeichnung „Grundlagen“ be­zieht si­ch eher auf die Tatsache, dass die hier ent­hal­te­nen Tipps sehr grund­sätz­li­ch sind. Andy Budd, Cameron Moll und Simon Collison ge­ben hier zum Beispiel hin­wei­se zur sinn­vol­len Wahl von Klassennamen.

In wei­te­ren Kapiteln wird das CSS Box-Model oder der Umgang mit Grafiken in Layouts er­klärt. Vor al­lem aber setzt CSS Mastery auf prak­ti­sche Beispiele. So wer­den in zwei Kapiteln im Anhang zwei kom­plet­te Sites als Fallbeispiel aus­ein­an­der­ge­nom­men und wie­der zu­sam­men ge­setzt. Daneben wer­den aber auch al­le an­de­ren Techniken an­hand re­a­ler Beispiele er­klärt.

Unter Vorbehalten ge­hen die Autoren auch auf die Probleme mit ver­schie­de­nen Browsern ein. Zwar wä­ren für den Internet Explorer die meis­ten Probleme be­kannt – das lä­ge aber auch an der wei­ten Verbreitung des Browsers und die Probleme in an­de­ren Browsern wä­re even­tu­ell nur no­ch nicht ent­deckt. Außerdem wür­den die­se Probleme auch re­gel­mä­ßig be­sei­tigt, wes­halb ei­ni­ge Hacks schon gar nicht mehr ak­tu­ell wä­re.

Anfänger wer­den da­mit über­for­dert sein, aber ins­ge­samt ist CSS Mastery ei­ne gu­te zwei­te Lernstufe für an­ge­hen­den CSS-Meister.

Links:
CSS Mastery bei Amazon.de

Pingbacks

  1. Bloggen…. | Seba´s Blog
  2. Seba´s Blog - Bloggen….

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?