kaffeeringe.de

Blumfeld lösen sich auf

Schon vor ei­ni­gen Tagen ver­kün­de­te der Blumfeld-Newsletter die Auflösung der seit 1990 exis­tie­ren­den Band: „Nach sech­zehn Jahren Blumfeld hat
Autor, Sänger und Gitarrist Jochen Distelmeyer in Absprache
mit den üb­ri­gen Bandmitgliedern Andre Rattay (Schlagzeug),
Vredeber Albrecht (Keyboards) und Lars Precht (Bass)
be­schlos­sen, die Band auf­zu­lö­sen.“ Nach 7 Alben soll jetzt Schluß sein – die Tour im April wird die letz­te in der Bandgeschichte sein:

10.04.2007, D-Hildesheim – Vier Linden
11.04.2007, D-Bielefeld – Forum
12.04.2007, D-Krefeld – Kulturfabrik
13.04.2007, D-Köln – Bürgerhaus Stollwerck
14.04.2007, D-Marburg – Kulturladen KFZ
16.04.2007, D-Frankfurt a.M. – Mousonturm
17.04.2007, D-Heidelberg – Karlstorbahnhof
18.04.2007, D-Freiburg – Jazzhaus
20.04.2007, D-Konstanz – Kulturladen
21.04.2007, A-Dornbirn – Conrad Sohm
22.04.2007, A-Salzburg – ARGE Kultur
23.04.2007, A-Wien – Szene
25.04.2007, D-München – Backstage/Werk
26.04.2007, D-Regensburg – Alte Mälzerei
27.04.2007, D-Würzburg – AKW
28.04.2007, D-Dresden – Star-Club
29.04.2007, D-Berlin – Postbahnhof
24.05.2007, D-Hamburg – Fabrik
25.05.2007, D-Hamburg – Fabrik

Spannend ist die Frage, was Jochen Distelmeyer und der Rest der Band in Zukunft ma­chen wer­den. Für die Rente sind ja al­le no­ch et­was zu jung.

Kommentare

mo.

Das letz­te Konzert in der Pumpe gli­ch ja schon bei­na­he ei­nem Requiem. Die Songs ka­men im­mer­no­ch an. Zumindest be­teu­er­te mir das mei­ne Begleitung. Für Liebhaber von Distelmeyer und Co. kam al­ler­dings in Erinnerung an al­te Konzerte schon ein we­nig Wehmut auf. Zum Glück wa­ren ge­ra­de no­ch ge­nug Leute an­we­send, um kein „Kommt doch mal nä­her ran.“ ver­neh­men zu müs­sen.

Sehr scha­de. Schon die ‚Verbotenen Früchte‘ woll­ten nicht mehr so recht schme­cken. So man­che Rezension woll­te das Album no­ch als ty­pi­schen Distelmeyer-Zug be­ach­tens­wert schrei­ben. Überzeugen konn­tes es mi­ch nicht mehr.

Bleiben ja no­ch die al­ten Alben und der wa­che Blick nach neu­en Perlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?