kaffeeringe.de

Open Slides: Freie Software unterstützt Versammlungen

Open Slides Screenshot
Open Slides Screenshot

Von der klei­nen Vereinsversammlung bis zum Parlament sind al­le Versammlungen nach dem glei­chen Muster or­ga­ni­siert: Es gibt Personen, die mit­ma­chen dür­fen, die müs­sen recht­zei­tig ein­ge­la­den wer­den und er­fah­ren, wor­um es geht. Dann gibt es ei­ne Tagesordnung, die Abstimmungen und Wahlen um­fasst. Die wird dann nach und nach ab­ge­ar­bei­tet. Diesen Prozess hat die Osnabrücker Firma Intevation in ei­ne freie Software ge­gos­sen. Seit dem 25. Juli 2012 steht von Open Slides die Version 1.2 zur Verfügung.

Mit Open Slides kann man die Tagesordnung or­ga­ni­sie­ren, Anträge zur Verfügung stel­len und Wahlen pro­to­kol­lie­ren. Versammlungsleiter, Teilnehmer und Gäste kön­nen mit ver­schie­de­nen Rechten auf die Inhalte zu­grei­fen. Der Versammlungsleiter kann dar­über hin­aus die Darstellung der ak­tu­el­len Tagesordnungspunkte auf ei­nem Beamer steu­ern.

Testen konn­te ich Open Slides nur in der Demo. Ich wür­de das System ger­ne mal auf ei­nem Server aus­pro­bie­ren. Unter Windows läuft Open Slides auch lo­kal mit ei­ner ein­fa­chen .exe. Dank Sven Thomsen wer­den wir Open Slides beim AK Digitale Gesellschaft aus­pro­bie­ren kön­nen.

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?