kaffeeringe.de

Alternative PHP Cache: Mehr Power für PHP auf dem Raspberry Pi

Racing Car On Angel Hill
Racing Car | Foto: Some rights reserved by Martin Pettitt

Vorgestern no­ch auf dem WebMontag sag­te ich no­ch: „Arbeiten mit ei­nem WebServer auf dem Raspberry Pi – das will man nicht.“ Heute stel­le ich fest, dass man si­ch nur ein we­nig mehr Mühe ge­ben muss und dann flutscht der Apache auch. Das Wundermittel heißt Alternative PHP Cache (APC). Anders als no­ch kürz­li­ch be­schrie­ben, läuft own­Cloud jetzt in ei­ner Geschwindigkeit, mit der man ar­bei­ten kann.

Das Prinzip ei­nes Caches ist mir nicht un­be­kannt. Ich hat­te bis­her ein­fach nicht dar­an ge­dacht, dass das beim Raspberry Pi mög­li­ch ist. Ich ha­be mei­ne Webseiten bei ei­nem Hosting-Provider, bei dem ich APC nicht selbst in­stal­lie­ren kann. Doch bei mei­nem Minicomputer geht das.

Zunächst muss soll­te man ein­mal die Paketliste neu ein­le­sen, wenn man das län­ger nicht ge­macht hat. Und dann die Pakete für PEAR und APC in­stal­lie­ren

su­do apt-get up­date
su­do apt-get in­stall php-pear php-apc

Danach muss man den Apache neu star­ten:

su­do /etc/init.d/apache2 re­start

Fertig!

Mit APC re­agiert own­Cloud end­li­ch in ei­ner nor­ma­len Geschwindigkeit. Damit könn­te ich mir vor­stel­len tat­säch­li­ch ei­nen Dienst zu be­trei­ben, der im Netz für mi­ch er­reich­bar ist, um auf ver­schie­de­ne Dateien von über­all Zugriff zu ha­ben.

Links

Foto:  Some rights re­ser­ved by Martin Pettitt

Pingbacks

  1. Raspbian: Frisches Debian für den Raspberry Pi
  2. Raspberry Pi – OwnCloud 4.0.1 installieren (Debian) | sparky0815
  3. Entwicklungssserver: nginx und PHP auf dem Raspberry Pi

Kommentare

Haugi

Ja su­per ge­n­au so et­was ha­be ich ge­sucht! Und die Weboberfläche läuft in der tat schnel­ler!

Fabian

Hallo,

dan­ke für die Anleitung. Sie funk­tio­niert. Ich ha­be OwnCloud seit ei­ni­ger Zeit pro­duk­tiv auf mei­nem Raspberry-Pi Miniserver im Einsatz und ha­be mal ei­nen aus­führ­li­chen Testbericht ge­schrie­ben. Ihr fin­det ihn hier:

https://ownservices.dtdns.net/IT-Home/article/owncloud-on-raspberrypi

Gruß,
Fabian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?