Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

Die Rückkehr des Menschen

Steffen Voß

Als ich im Sommer am Stuttgarter Bahnhof eine Fahrkarte erwerben wollte, musste ich zunächst zwei Leuten helfen, ihre Karte zu kaufen. Der ältere Herr um die 80 lugte durch seine dicke Brille auf den Bildschirm und drückte immer wieder irgendwo auf drauf, so als gelte es nur den richtigen Knopf zu erwischen, um die Karte zu bekommen. Die Frau mitte 40 hatte schon vom Hingucken keine Lust mehr. Also griff ich ein und kaufte den beiden ihre Karten.Mittlerweile hat die Bahn dieses Problem wohl erkannt und stellt neben die Automaten sogenannte „Automaten Guides“. Ein Wort, das sich vermutlich das selbe Kreativteam ausgedacht hat, dass auch den „Service Point“ erfunden hat… Zumindest übernehmen diese Guides den Job, den bisher nur hilfsbereite Mitreisende wie ich ausgeführt haben und kaufen überforderten Kunden ihre Karten.

Bei all dem Personaleingespare hat da wohl jemand die Realität vergessen: Die meisten Leute lesen nicht gerne. Und viele können es nicht einmal besonders gut – weil sie es nie richtig gelernt haben oder weil sie schlecht oder gar nicht gucken können.

Die Automaten für den Regionalverkehr sind dabei noch recht praktisch: Man guckt in der Liste die Nummer des Zielortes nach und gibt die ein. Dann bezahlt man. Fertig. (Tipp: Will man einen anderen Abfahrtsbahnhof eingeben, muss man als Ziel 8888 angeben)

Bei den Fernbahnautomaten gibt es bestimmt 20 Schritte, die man alle durchgehen muss:
Abfahrtsbahnhof
Zielbahnhof
ICE oder nicht?
Wieviel Personen?
Bahncard?
Welche Bahncard
Verbindung
Reservierung
Gruppenabteil oder Großraum?
Raucher/Nichtraucher?
Tisch?
Gang/Fenster?

Und dann sagt einem das Ding manchmal noch: Nö, die Verbindung ist aber doch eine Regionalverbindung und die kannste hier nicht buchen. Ätsche Bätsch.

Aber all das hat jetzt ein Ende: Das nächste Mal, wenn ich Bahn fahre, werde ich das nicht machen. Ich stell mich auch nicht in die 2 km lange Schlange im „Reise-Center“. Ich werde zu dem Automaten-Guido gehen und ihn bitten, mir eine Karte zu kaufen. Hier ist meine EC-Karte. Sagen Sie bitte bescheid, wenn ich meine PIN eingeben soll.

Automaten mit Guide finde ich toll.

Das Foto ist übrigens von Burks Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du per E-Mail benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?