kaffeeringe.de

uPlay, Origin & Co.: Überflüssige Game-Communities können mich mal

UPlay Login
UPlay Login | Screenshot

Plötzlich mus­s­te man si­ch „Steam“ in­stal­lie­ren, um ei­gent­li­ch nur den Half-Life-Mod „Counterstrike“ spie­len zu kön­nen. Was das soll­te war nicht ganz klar. Heute, ca. 10 Jahre spä­ter, ist klar, was das soll: Steam ist gleich­zei­tig die größ­te Community von Gamern und der größ­te Online-Laden für Computerspiele. Die Spielehersteller nervt na­tür­li­ch, dass sie durch Steam nicht so an die Kunden her­an­kom­men, wie es dank des Internets mög­li­ch wä­re. Inzwischen ha­ben ei­ni­ge ei­ge­ne „Communities“ ge­star­tet. Und da­mit be­ginnt der ner­vi­ge Hindernislauf für Kunden.

Im Englischen heißt es, man las­se die Kunden „jump through ho­ops„, wenn man es ih­nen schwer macht, an das ei­gent­li­che Angebot zu kom­men. Ein schö­nes Bild, denn ge­nauso fühlt es si­ch an: Die Firmen hal­ten mir lau­ter über­flüs­si­ge Reifen hin, durch die ich brav hüp­fen muss. Das ist de­pri­mie­rend.

Steam war nur der Anfang

Ich ha­be mi­ch dar­an ge­wöhnt, dass ich Steam in­stal­liert ha­be. Eine ei­gent­li­ch voll­kom­men über­flüs­si­ge Software: Sie stell die Webseiten von steampowered.com an, ist aber die ein­zi­ge Möglichkeit, Spiele zu kau­fen. Und für mi­ch ist es in­zwi­schen auch die ein­zi­ge Möglichkeit an die Spiele zu kom­men, die ich mir im Laufe von 10 Jahren für viel Geld ge­kauft ha­be. Zugegeben: Es ist toll, dass ich die no­ch al­le ha­be und je­der­zeit spie­len könn­te, oh­ne dass hier der Schrank vol­ler DVDs steht. Warum ich mir da­zu ei­nen ex­tra Browser in­stal­lie­ren muss, ist nicht klar.

Microsoft Live, Rockstar Games Social Club, Origin, Uplay…

Dann kam Battlefield 3 und EA-Games mein­te, ein ei­ge­ner Online-Laden mit ei­ge­ner Software wä­re doch ei­ne tol­le Idee und Battlefield 3 das rich­ti­ge Zugpferd, den zu eta­blie­ren. Und dann kam GTA und dach­te si­ch, das geht doch no­ch kom­pli­zier­ter: Zum Start von GTA muss ich mi­ch bei Steam ein­log­gen. Dann muss ich mi­ch bei Microsoft Live an­mel­den, um mi­ch da­na­ch bei Rockstar Games Social Club an­zu­mel­den…

Gestern gab es bei Steam Anno 2070 für den hal­ben Preis. Eine gu­te Gelegenheit. Doch Anno 2070 ge­hört Ubisoft und auch Ubisoft hat si­ch ei­ne ei­ge­ne Community mit Shop über­legt: Uplay. Auch da muss ich mi­ch an­mel­den. Und gran­dio­ser­wei­se muss ich mi­ch dann auch im Spiel no­ch ein­mal an­mel­den. Und ra­tet mal: Das klappt heu­te nicht mehr. Das ge­sam­te Webangebot von uplay.com ist der­zeit nur sehr lang­sam, wenn über­haupt er­reich­bar. Ich kom­me al­so nicht in mein Spiel. In mein Spiel.

Steam ist auch manch­mal down. Sehr sel­ten. Das ist dann schon ner­vig, weil man dann kei­ne Spiele star­ten kann, ob­wohl die lo­kal auf dem Rechner lie­gen und mit Servern ar­bei­ten, die gar nicht von Steam be­trie­ben wer­den. In die­se Kette von Diensten, die aus­fal­len kön­nen, ha­ben si­ch jetzt no­ch die Spieleproduzenten ge­scho­ben.

Ich ha­be nicht viel Zeit zum Spielen. Und wenn ich mal Zeit ha­be, muss das auch funk­tio­nie­ren. Ich ha­be kei­ne Lust auf die­se gan­ze Extra-Software auf dem Rechner. Ich has­se die­se „Communities“, die nicht er­öff­net wer­den, um den Service zu ver­bes­sern, son­dern da­mit no­ch ir­gend­wer ir­gend­wel­che Daten über mi­ch sam­meln kann. Niemand nutzt die­se Communities. Die Communites be­nut­zen die Kunden. Ich will mi­ch nicht be­nutzt füh­len. Spielehersteller, setzt eu­ch ver­dammt no­ch mal zu­sam­men und über­legt Euch, wie ihr das so re­gelt, dass man si­ch als Kunde gut fühlt. Verdammt!

 

Kommentare

Ichauch

Ich geb dir in al­len Punkten so Recht. Vorgestern Anno2070 bil­li­ger ge­kauft, heu­te nicht spiel­bar.. wie kann so was in Deutschland über­haupt le­gal sein? Es kotzt ei­nen nur no­ch an.. war das letz­te PC Spiel von Ubisoft, kom­me was da wol­le.. dann lie­ber wei­ter auf PS3 um­stei­gen.

Tipp am rande

ich ge­be dir erst­mal voll­kom­men Recht.
Wenn du Anno spie­len will­st mus­st du fol­gen­des tun
1. Anno 2070 bei steam star­ten
2. Im nun of­fe­nen Uplay-fenste auf Einstellungen ge­hen und den un­ters­ten Punkt aus­wäh­len. (U-play im­mer im off­line­mo­dus star­ten)
3.nun mit den Accountdaten ein­log­gen und sie­he da es läuft (dies geht je­doch nur wenn man min. ein­mal Online si­ch ein­ge­loggt hat 😉 )
ich hof­fe ich konn­te hel­fen 😀

Toenigsritter

@Tipp am Rande: Genau an dem „si­ch we­nigs­tens ein­mal on­line“ ein­log­gen schei­tern wir als Neukunden. Ich fin­de so­was ei­ne skan­da­lö­se Abzockerei. Absolut: Überflüssige Game-Communities kön­nen uns mal!

Steffen Voß

Der Service von UbiSoft ist ei­ne Voll-Katastrophe: Wer si­ch so ei­ne „Community“ an­schafft, muss si­ch auch drum küm­mern. Und wenn die mit der Technik über­for­dert sind, dann soll­ten sie zu­min­dest auf Twitter sa­gen, was los ist und wie lan­ge es dau­ert. Man könn­te auch schnell ei­ne sta­ti­sche Seite auf uplay.com ein­schie­ben oder so et­was.

Nichts ist schlim­mer als zu war­ten und nicht zu wis­sen wie lan­ge. Ich kann ja auch ne Woche war­ten, wenn ich weiß, dass es nächs­ten Sonntag wie­der geht. 

Diese Aktion macht klar, dass Ubisoft die ei­ge­ne Community am Arsch vor­bei geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?