kaffeeringe.de

„Beta“ is the new „Under-Construction“

Ende der 90er Jahre hat­te kaum ei­ner sei­ne Homepage fer­tig und wo im­mer es auf der Seite no­ch ha­per­te, bau­te man ein „Under Construction“-Bildchen ein. Das war meis­tens ein klei­ner Bauarbeiter, der von sei­nem Presslufthammer durch die Gegend ge­schüt­telt wur­de. Dass die­se Zeiten vor­bei sind, zeig­ten die Recherchen zu die­sem Artikel: Ich konn­te die­sen Bauarbeiter nir­gends mehr fin­den. Aber der Mann hat ei­nen Nachfolger und der heisst „Beta“.Bei Google zum Beispiel sind die News, der Mail-Service, die Video-Suche und ei­ni­ge mehr be­ta.

Dr. Web hat vor ei­ni­ger Zeit mal ein paar Logos von Diensten zu­sam­men­ge­tra­gen, die of­fi­zi­ell no­ch „be­ta“ sind. Die Liste ist sei­ten­lang.

„Berta“?

„Beta“ ist nicht nur der zwei­te Buchstabe des grie­chi­schen Alphabeths, son­dern auch die Bezeichnung für Software im Testbetrieb: „In der Software-Entwicklung ist die Beta-Version ei­ne vor­läu­fi­ge Version, an der Tests vor­ge­nom­men wer­den kön­nen, be­vor sie in den Handel kommt.“ Wikipedia

Erscheint der Hinweis „Beta“ auf ei­ner Internetseite, be­deu­tet dies, dass der Anbieter es nicht für nö­tig hält, die Software in­tern aus­gi­big zu tes­ten. Der nor­ma­le Benutzer wird zum Tester. Der Anbieter sagt da­mit au­ßer­dem: „Fall Fehler auf­tre­ten, liegt es nicht dar­an, dass wir zu doof sind, son­dern dar­an, dass ihr no­ch nicht ge­nug ge­tes­tet habt.“ In dem meis­ten Fällen aber funk­tio­nie­ren sol­che Systeme schon re­la­tiv feh­ler­frei – wie zum Beispiel bei Google, wo man si­ch fragt, wie lan­ge die News no­ch Beta blei­ben sol­len.

Nervige Beispiel für Systeme, die of­fen­sicht­li­ch no­ch nicht sta­bil sind, bie­ten mySpace(beta) und StudiVZ(Beta2.0) – hier funk­tio­nie­ren Sachen mal und mal nicht. Auskunft von StudiVZ: „Unsere Datenbanken sind dem ak­tu­el­len Ansturm nicht ge­wach­sen ge­we­sen, da­her kommt es manch­mal zu ei­ni­gen ei­gen­ar­ti­gen Phänomenen (Mails sind nicht da, Fotos wer­den nicht hoch­ge­la­den, Gruppen wer­den nicht ge­grün­det…) Doch al­le Aktionen wer­den aus­ge­führt nur wer­den sie nicht di­rekt an­ge­zeigt. Also ein­fach ein we­nig Geduld ha­ben und no­ch nen Kaffee trin­ken und dann noch­mal gu­cken ob dann al­les da ist. Manchmal hilft es auch die Seite mit F5 zu ak­tua­li­sie­ren.“

Übrigens war der Grund für das Verschwinden der Baustellen-Männchen die si­ch durch­set­zen­de Einsicht, dass ei­ne gu­te Internetseite im­mer „un­der con­struc­tion“ ist und ste­tig wei­ter­ent­wi­ckelt wird. Man muss die­se Fortenwicklung nur eben schlau um­set­zen und zum Beispiel nicht schon lau­ter Links auf Teilbereichen ei­ner Site an­le­gen, für die no­ch kei­ne Inhalte exis­tie­ren. Vielleicht wird si­ch ja auch bald die Einsicht durch­set­zen, dass es in Software im­mer Fehler gibt, dass man aber auf die Benutzer nur halb­wegs feh­ler­freie Software los­las­sen soll­te. Dann braucht man si­ch auch nicht mehr hin­ter ei­nem „Beta“ ver­ste­cken.

Links:
Dr. Web Weblog: Beta-Logo-Parade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?