kaffeeringe.de

Beck tief getroffen

Ganz Deutschland mochte ihn: Bruno AKA JJ1 – Der Problembär. Er zog randalierend durch die muffigsten Gegenden von Bayern und Österreich und führte die Behören immer wieder an der Nase umher. Dass er schließlich doch erschossen werden würde, ahnte das Satriemagazin „Titanic“ leider nicht, als sie das Titelblatt mit einem Foto des lachenden SPD-Vorsitzenden Kurt Beck und der Zeile „Problembär außer Rand und Band – Knallt die Bestie ab!“ versah.Dass Humor in der Pfalz eine ernste Sache ist, ahnt man nicht nur als norddeutscher Beobachter von Karnevalssitzungen. Kurt Beck zeigte sich entsprechend humorlos und hat eine einstweilige Verfügung gegen das Satiremagazin erwirkt, so dass das Heft nur noch im Handel abverkauft nich aber nachgeliefert werden darf.

Hey! Es stand nicht da – „Kurt Beck – Knallt ihn ab“ – Vielmehr wurde Beck mit dem sympathischen QuertreiBär verglichen, bei dem es keiner verstehen konnte, dass er getötet werden sollte.

Ein wenig mehr Souveränität und Humor hätte ich von diesem Mann schon erwartet.

Links:
Titanic Homepage
Lawblog mit langer Diskussion
Zusammenfassung im telegehirn Blog
Trierer Medienblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?