kaffeeringe.de

Google Maps für Orks und Elben

Unter der Adresse http://maps.google.com bie­tet der Suchmaschinenbetreiber Google Inc. ei­nen Kartenservice an, der die um­fang­rei­chen Internetdaten mit rea­len Orten auf der Landkarte ver­bin­det. Doch die­ser Dienst ist nicht nur ein­sei­tig ab­zu­fra­gen. Über ei­ne of­fe­ne Programmierschnittstelle (API) kön­nen ex­ter­ne Anwendungen auf die Google-Funktionen zu­grei­fen. Wie viel­sei­tig si­ch die­se ein­set­zen las­sen, zeigt das Beispiel von mapwow.com – Die Seite zeigt die Karte der vir­tu­el­len Welt des Online-Computerspiel „Word of Warcraft“, wel­che mit der rea­len Welt nichts ge­mein­sam hat.

Man kann in der Karte zoo­men und si­ch ver­schie­de­ne spiel­wich­ti­ge Ressourcen und Orte an­zei­gen las­sen. 15.000 Objekte sol­len si­ch der­zeit in der Datenbank be­fin­den.

Daneben kann man di­rekt auf be­stimm­te Orte ver­lin­ken, so dass man den Mitspielern di­rekt den Weg wei­sen kann.

Natürlich kann man mit Google Maps auch Anwendungen für die rea­le Welt er­stel­len. Unter http://www.locapoint.com gibt es ei­nen Assistenten, der Laien hilft, klei­ne Umgebungskarten und Wegbeschreibungen zu er­stel­len. Leider sind für Deutschland no­ch kei­ne Karte ver­füg­bar. Nach den USA, England und Japan, soll­ten wir aber nicht mehr lan­ge war­ten müs­sen.

Links:
maps.google.com
mapwow.com
locapoint.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?