kaffeeringe.de

Google Maps für Orks und Elben

Unter der Adresse http://maps.google.com bietet der Suchmaschinenbetreiber Google Inc. einen Kartenservice an, der die umfangreichen Internetdaten mit realen Orten auf der Landkarte verbindet. Doch dieser Dienst ist nicht nur einseitig abzufragen. Über eine offene Programmierschnittstelle (API) können externe Anwendungen auf die Google-Funktionen zugreifen. Wie vielseitig sich diese einsetzen lassen, zeigt das Beispiel von mapwow.com – Die Seite zeigt die Karte der virtuellen Welt des Online-Computerspiel „Word of Warcraft“, welche mit der realen Welt nichts gemeinsam hat.

Man kann in der Karte zoomen und sich verschiedene spielwichtige Ressourcen und Orte anzeigen lassen. 15.000 Objekte sollen sich derzeit in der Datenbank befinden.

Daneben kann man direkt auf bestimmte Orte verlinken, so dass man den Mitspielern direkt den Weg weisen kann.

Natürlich kann man mit Google Maps auch Anwendungen für die reale Welt erstellen. Unter http://www.locapoint.com gibt es einen Assistenten, der Laien hilft, kleine Umgebungskarten und Wegbeschreibungen zu erstellen. Leider sind für Deutschland noch keine Karte verfügbar. Nach den USA, England und Japan, sollten wir aber nicht mehr lange warten müssen.

Links:
maps.google.com
mapwow.com
locapoint.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?