Steffen Voß - Technologie & Gesellschaft

TopDesk – Ordnung auf dem Desktop

Steffen Voß

Ich liebe diese kleinen Tools, die das Leben mit dem Computer vereinfachen. Die dürfen nicht größer sein als eine von diesem alten HDD-Disketten (1.44 MB) und nicht mehr als eine handvoll Funktionen haben. Und erst wenn man es hat, weiß man, dass man es vorher vermisst hat. „TopDesk“ fällt genau in diese Kategorie: 596 KB und genau drei Funktionen, die man nicht mehr missen möchte.1. Drückt man F9 werden alle Fenster in der Taskleiste geöffnet, verkleinert und so nebeneinander angeordnet, dass man alle aktiven Fenster sehen kann. Dann wählt man sich das Gesuchte aus und maximiert es per Klick.

2. Drückt man F10 werden alle Fenster des aktuell aktiven Programms angezeigt. Also zum Beispiel alle offenen Browserfenster. So findet man schnell ein verlorenes Fenster wieder.

3. Drückt man F11 werden alle Fenster so an den unteren Bildschirmrand geschoben, dass man an die Icons auf dem Desktop kommt. Hat man gefunden, was man sucht, kann man mit nochmaligem Drücken von F11 den Urzustand wiederherstellen.

Und das tollste ist: Das Ganze gibt’s zum angemessen kleinen Preis von 8,42 Euro.

Links:
TopDesk testen

Kommentare

rauschgold
rauschgold:

das is ja wohl der allerletzte kack!!
mir persönlich ist noch nie ein fenster „verloren gegangen“; wahrscheinlich nutzt du den falschen browser !! und überhaupt sind 8.42 ¤ genau 8.42 ¤ zuviel
für so einen nutzlosen visual basic unfall…

18.12.2005 um 19:46
Steffen
Steffen:

Als jemand, der mit dem Computer nicht nur surft, habe ich meine Taskleiste immer schon auf die doppelte Höhe eingestellt und selbst da rutschen ab und zu Fenster in die dritte Zeile.
Alleine zum Entwicklen von Internetseiten wird die Zahl zum Teil etwas unüberschaubar.
FTP-Client – manchmal 2 + Editor + Internetexplorer + FireFox + Thunderbird + die eine oder andere Seite, aber dem ich etwas nachschlage, die ich dann nicht in einen Tabulator schieben kann, weil ich sie gerne auf meinem zweiten Monitor anzeigen lassen möchte – usw.

Ich find das Tool ganz clever – nur vorm Daddeln muß man es ausschalten, weil sonst natürlich die entsprechenden F-Tasten belegt sind.

21.12.2005 um 14:38
Stuntdriver+
Stuntdriver+:

Ich finde Top Desk auch sehr nützlich. Kann mir ein arbeiten ohne dieses kleine Tool nicht mehr vorstellen.

Emuliert die Expose Funktion von MAC OSX für Win.

8,42 ist dieses Tool auf jeden Fall wert. Im Vergleich zu den anderen instablien Tools die die selben Funktionen ausüben wollen einfach nur top !

25.2.2006 um 17:47
no spam,bitte@web.de
no spam,bitte@web.de:

würde mich auch f.d. Tool interessieren, aber leider allet in english. Na ja , so gut ist mein englisch leider nicht. sind eigentlich die 8,42€ gleich wie die veranschlagten 19… in$ ?
warum gibts das´denn nicht in deutsch )ärger,ärger(

24.9.2006 um 23:46
Roland
Roland:

hallo zusammen,
kann irgendjemand helfen?
Habe TopDesk installiert, es erscheint aber nicht in der Autostartleiste. Wenn ich es über START aktiviere, erscheint ein kleines Fenster von TopDesk mit zwei kleinen Buttons (Buy now) und (Exit). Ich möchte es ja erstmal testen und nicht gleich kaufen! Kann mir jemand einen Rat geben?
Danke schon mal im voraus!

20.3.2007 um 11:36
Steffen
Steffen:

Drück mal Tab. Passiert was?

21.3.2007 um 21:04
dark
dark:

Bei mir funktioniert es überhaupt nicht. Es erscheint das symbol in der Taskleiste…dies ist rot und blinkt immer wieder mal blau auf. Kann TAB drücken wie blöd und trotzdem geht nichts. Woran kann das liegen?????

22.9.2007 um 17:01
Steffen
Steffen:

1. TAB macht auch nichts. ALT+TAB zeigt alle Fenster an
2. Wenn das Symbol rot ist, funktioniert TopDesk nicht. Normal ist das Symbol blau. Such bei Google mal nach Topdesk red und icon – da gibt es ne Lösung.

22.9.2007 um 23:24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchtest Du per E-Mail benachrichtigt werden, wenn Dir hier jemand antwortet?